ASV 1959 Pfäffingen e.V.

Nachgefragt beim ASV - Unsere wöchentliche Serie während des Corona-Lockdowns

Wir möchten  mit unserer wöchentlichen Serie "Nachgefragt beim ASV"  die Zeit bis zur Wiederaufnahme des Spiel- und Trainingsbetriebs verkürzen und einen Einblick in die einzelnen Abteilungen und Mannschaften des ASV geben. 

Die Beiträge finden Sie unter der Rubrik "Fussball-Aktuell".

Zum Seitenanfang

Der ASV-Defibrillator geht zur Inspektion

14.11.2020

Damit im Ernstfall ein reibungsloser Ablauf garantiert ist, muss die Funktionsweise eines jeden Defibrillators von Zeit zu Zeit geprüft werden. Diese Überprüfung steht nun für den ASV-Defibrillator an. Eine fachkundige Firma wurde entsprechend mit der Inspektion beauftragt. Für den Überprüfungszeitraum von ca. 4 Wochen steht uns das Gerät daher nicht zur Verfügung.

Da aktuell corona-bedingt kein Trainings- und Spielbetrieb auf dem Pfäffinger Sportgelände stattfinden kann, nutzen wir diese Zeit und schicken unseren Defi ein.

Der nächstgelegene Defibrillator ist im Notfall im Pfäffinger Ärztehaus zu finden!

Die Apotheke am Bahnhof in Pfäffingen unterstützt uns auch bei der Abwicklung und Durchführung dieses Themas erneut sehr tatkräftig! Vielen herzlichen Dank!

Zum Seitenanfang

Der ASV Pfäffingen und die Corona-Krise

Nichts greift so stark in unser aller Leben ein wie die Corona-Pandemie. Mit den seit  02.11.2020 gültigen Vorschriften sind wir wieder zurück im sportlichen Lockdown. Das heißt, dass zumindest für den November der Übungs- und Spielbetrieb wieder abteilungsübergreifend ruhen muss.

Eigentlich wollten wir an dieser Stelle über unsere Erfahrungen und Schwierigkeiten mit der Organisation von Sport zu Zeiten von Corona berichten. Für unsere Abteilungsleiter hat sich diese Zeit als sehr aufwendig erwiesen: Hygienekonzepte wollten erstellt, genehmigt, umgesetzt und natürlich auch eingehalten werden. Die Übungsleiter mussten eingewiesen, Desinfektionsmittel besorgt und bei jedem Training die Teilnehmerliste geführt werden.

Wir haben uns im ASV natürlich auch gefragt, ob das, was man den Vorschriften nach darf, auch mit dem gesunden Menschenverstand vereinbar ist? Können und wollen wir dieses Risiko tragen? Durch Kreativität und persönliche Entscheidungen der Trainer wurde das Risiko über die Vorschriften hinaus vermindert: So wurden beispielsweise beim Turnen die Trainingsgruppen geteilt und die „Jedermänner“ spielten Badminton statt Basketball - natürlich stets bei geöffneten Fenstern.

Bis vor einigen Wochen war es rechtlich völlig in Ordnung  Übungsstunden und Trainings auf diese Art und Weise durchzuführen und auch Zuschauer waren unter Einhaltung der AHA-Regeln auf dem Fußballplatz erlaubt.

Aus den bis dahin durchgeführten Sportstunden konnten wir  ein positives Fazit ziehen: Es ließ sich auch  unter den Coronaverordnungen gut und vor allem sicher Sport treiben. Nichts desto trotz musste jede*r  für sich selbst abwägen: Ist für mich in der gegebenen Situation der Kontakt in der Sportgruppe ein Risiko? Fördere ich dabei meine Gesundheit oder bringe ich sie eher in Gefahr?  Diese Fragen sind ganz individuell und unter Berücksichtigung des persönlichen Empfindens zu beantworten. Oft wird man sich hierbei in einem Zwiespalt steckend fühlen: Steigere ich mein körperliches Wohlgefühl durch Bewegung und ein Mindestmaß an Kontakten oder überwiegt die Unsicherheit?

Jetzt sind wir wieder in der Zwangspause angekommen und die Enttäuschung ist auf allen Seiten groß. Im Angesicht der rapide steigenden Infektionszahlen waren die Einschränkungen wohl unausweichlich und wir  können nur hoffen, dass die Maßnahmen den erhofften Erfolg haben werden. Eins ist aber sicher: Sobald es die Pandemie zulässt werden wir wieder bereit sein!

Zum Seitenanfang

Zweiter Lockdown – auch im Amateursportbereich

Mit sofortiger Wirkung musste am 29.10.2020 der Trainings- und Spielbetrieb eingestellt werden.

Eine doch recht überraschende Entscheidung für uns alle! Hatten sich die aktiven Kicker doch auf ein letztes Spiel gefreut und auch die Jungs der JSG Ammertal wollten noch ein letztes Mal zusammen trainieren.

Es gilt jedoch die Entscheidung zu respektieren und somit einen Beitrag zur erforderlichen Kontaktreduzierung zu leisten.

In diesem Zusammenhang sind die Sportplätze des ASV Pfäffingen für die nächsten vier Wochen gesperrt und es findet auch kein Trainingsbetrieb in der Turnhalle statt.

Noch eine Erkenntnis aus den letzten Wochen des coronakonformen Spielbetriebs: Es erwies sich nachweislich, dass die Infektionsgefahr während des Fußballspiels im Freien als äußerst gering einzuschätzen ist. Die Ansteckungsrisiken sind vielmehr in den Randbereichen zu sehen: Zusammentreffen der Spieler und Betreuer in den Umkleidekabinen, in den Duschräumen oder bei den Mannschaftsbesprechungen. Auch für die Zuschauer ergeben sich erhöhte Risiken - zumindest immer dann, wenn die Hygienevorschriften nicht eingehalten werden.

Wir alle Drücken nun die Daumen, dass der derzeit geltende Lockdown die erhoffte Wirkung zeigt und der Trainings- und Spielbetrieb in 4 Wochen wieder aufgenommen werden kann!

Armin Göhring, Abteilungsleiter Fußball

Zum Seitenanfang

wfv setzt Spielbetrieb ab sofort aus

29.10.2020

Aufgrund der vom Bund und den Bundesländern beschlossenen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus setzt der Württembergische Fußballverband wfv mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb im Amateur-Fußball aus. Ob und wann die Saison 2020/2021 fortgesetzt werden kann, ist offen.

Am kommenden Wochenende finden daher keine Spiele unserer Aktiven und Jugendmannschaften statt.

Zum Seitenanfang

Aktualisiertes Hygiene-Konzept SGM Poltringen/Pfäffingen

28.10.2020

Für die Fussballspiele der SGM Poltringen / Pfäffingen sowie alle Jugendmannschaften gilt ab sofort unser Hygiene-Konzept in der Version vom 22.10.2020. Es steht unter diesem Link zum Download zur Verfügung. Das Hygiene-Konzept gilt sowohl für Fußballspiele in Pfäffingen als auch in Poltringen.

Zum Seitenanfang

Absage heimspiel 2020

24.10.2020

Lange haben wir überlegt, Alternativen und angepasste Durchführungsvarianten durchdacht und uns schlussendlich in Abstimmung mit der Vorstandschaft schweren Herzens gegen die Durchführung unserer beliebten Kulturveranstaltung „heimspiel“ entschieden.

Auch mit der Kommunikation unserer Entscheidung ließen wir uns Zeit – sollte der letzte Funken Hoffnung doch nicht voreilig endgültig begraben werden.

Doch die aktuellen Entwicklungen bestätigen unsere Befürchtungen. Zu ungewiss und unberechenbar zeigt sich die Situation um das Corona-Virus.

Mit den bereits engagierten Künstlern konnten einvernehmliche Lösungen gefunden werden und so blickt das Organisationsteam schon jetzt zuversichtlich und voller Vorfreude auf 2021!

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei den bereits erteilten Unterstützungszusagen unserer Vereinssponsoren! Das Gefühl sich auch in schwierigen Zeiten auf Geschäftspartner, Freunde & Gönner verlassen zu können schätzen wir sehr!

Bleibt weiterhin Alle gesund und freut Euch mit uns auf die nächsten, gemeinsamen Veranstaltungen!

 

Zum Seitenanfang

Übergabe der neuen Aufwärm-Shirts für unsere 2. Mannschaft

03.10.2020 Offizielle Übergabe der neuen Aufwärm-Shirts für unsere 2. Mannschaft der SG Poltringen/Pfäffingen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Fa. King Kebap im Wiesweg in Pfäffingen.

Zum Seitenanfang

Vordruck zur Datenerhebung nach CoronaVO Baden-Württemberg

Gemäß Corona-Verordnung des Landes Baden Württemberg und Corona-Verordnung Sport des Kultus- und Sozialministeriums müssen wir die Kontaktdaten aller Zuschauer erfassen, die sich ein Fußballspiel unserer Aktiven oder unserer Jugendmannschaften anschauen. Um den Zeitaufwand am Einlaß zu begrenzen, würden wir Sie bitten, sich das Kontaktformular unter diesem Link bereits vor Ihrem Besuch herunterzuladen und ausgefüllt zum Spiel mitzubringen.

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns 4 Wochen gespeichert und danach gelöscht. Unser Hygiene-Konzept für alle Heimspiele der Aktiven der SGM Poltringen/Pfäffingen sowie aller Jugendmannschaften finden Sie unter diesem Link.

Zum Seitenanfang

Hygiene-Konzept ASV Pfäffingen

Das Hygiene-Konzept zur Wiederaufnahme des Sportbetriebes durch den ASV Pfäffingen in der Sporthalle Pfäffingen kann unter diesem Link heruntergeladen werden. Für die Teilnahme an den Kursen muß die unterschriebene Einverständniserklärung zusammen mit der Anmeldung an verena.hoeckh@asvpfaeffingen.de geschickt werden.

 

Zum Seitenanfang

ASV-Kursangebot - Es geht wieder los!

Nach langer Zwangspause startet der ASV nach den Sommerferien wieder mit seinem Kursangebot, selbstverständlich unter Einhaltung der aktuell notwendigen Hygienemaßnahmen.

Für alle Kurse gelten folgende Regeln:

  • Es ist zwingend eine vorherige Anmeldung unter Angabe der Kontaktdaten (Telefon, EMailadresse) an verena.hoeckh@asvpfaeffingen.de notwendig
  • Das ausgearbeitete Hygienekonzept können Sie unter diesem Link herunterladen. Dieses vorab bitte durchlesen und die unterschriebene Einverständniserklärung zum Hygienekonzept  zusammen mit der Anmeldung an verena.hoeckh@asvpfaeffingen.de schicken
  • Wenn möglich am besten eine eigene Gymnastikmatte von zu Hause mitbringen und auf das Duschen in der Turnhalle verzichten.
  • Die Kursgebühr wird am ersten Termin in bar eingesammelt. Das Geld bitte passend mitbringen.

 

Yoga

Der laufende Kurs wurde im März durch den Lockdown unterbrochen. Es sind noch zwei Termine offen. Diese werden am Di, 15.09. und Di, 22.09. zu der gewohnten Uhrzeit von 18:00 – 19:30 Uhr nachgeholt.

 

FitMix

Ab Do, 17.09. gibt es eine Neuauflage des letztjährigen FitMix-Kurses mit Ines Baur. Der Kurs hat 10 Termine (bis 26.11. ohne Herbstferien) und richtet sich an alle sportlich motivierten Männer und Frauen. Termin immer donnerstags von 19:35 – 20:30 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 35 € für ASV-Mitglieder und 55 € für Nicht-Mitglieder.

 

Zumba

Zum ersten Mal hat der ASV einen Zumba-Kurs im Programm und hofft auf eine rege Teilnahme. Hierfür konnten wir Vanessa Norz gewinnen. Der Kurs startet am Do, 17.09. und geht über 10 Termine bis 26.11. (ohne Herbstferien) immer donnerstags von 18:30 – 19:25 Uhr. Die Kursgebühr beträgt 35 € für ASV-Mitglieder und 55 € für Nicht-Mitglieder.

Zum Seitenanfang

Bälle für Kenia

Im Juli 2020 konnte man bereits von Udo Baumgärtners und seiner Lebensgefährtin Rosemarie Knödlers sozialem Engagement in Kenia in der Zeitung lesen. Die beiden engagieren sich ehrenamtlich im Vorstand des Vereins „EducAid Kenya“, welcher das Dorf Bombo unterstützt. Der Verein vermittelt nicht nur Patenschaften für Kinder, sondern unterstützt auch bei alltäglichen Dingen des Lebens wie z.B. Reparaturen. Ein weiteres, wichtiges und zugleich großes Projekt ist der Neubau einer Schule.

Bald steht für die zwei Pfäffinger die nächste Reise nach Kenia an. Und da nicht nur die Bildung für die kenianischen Kinder eine wichtige Rolle spielt, sondern auch die Freizeitgestaltung, kam Udo auf den ASV bzw. Armin Göhring, den Abteilungsleiter Fußball zu. Er fragte an, ob es im Verein Bälle und weitere Utensilien gäbe, die nicht mehr in täglichem Gebrauch sind und zur Unterhaltung der Kinder im Dorf Bombo dienen könnten.

Dieser Anfrage nahm sich Armin direkt an und der ASV-Bestand wurde dahingehend durchforstet: Neben diversen Utensilien konnten auch eine Vielzahl an Fußbällen gefunden werden, die mit den besten Wünschen für Kenia an Udo übergeben wurden.

Rose und Udo, Euer Engagement ist aller Ehren wert! Der ASV wünscht Euch, aber vor allem auch den Kindern alles Gute und viel Spaß beim Spielen! Über Fotos würden wir uns riesig freuen!

 

Zum Seitenanfang

Nominierung für die Junioren Bundesliga

29.06.2020

 

Nach seiner erst 8-jährigen Karriere und seinem letztjährigen Aufstieg in die Landesliga hat unser ASV-Schiedsrichter Marcel Eyth einen weiteren großen Schritt auf der Karriereleiter geschafft: Der Fußballverband nominierte ihn als Assistent für die Junioren Bundesliga!
In den nächsten Wochen gilt es nun noch diverse Schulungen zu absolvieren und Leistungsprüfungen zu meistern.
Marcel, wir drücken Dir feste Daumen und wünschen Dir viel Glück & Erfolg! Schon jetzt sind wir mächtig stolz auf Dich!

 

Zum Seitenanfang

Der ASV-Festausschuss in Zeiten von Corona

18.04.2020:

Die Corona-Pandemie trifft uns leider alle. Bereits im März mussten wir schweren Herzens den vollständig organisierten Bewegungstag absagen. Und auch für den geplanten Staffeltag am 16. Mai sieht es derzeit nicht wirklich gut aus.

 

Das geltende Kontaktverbot kann den ASV-Festausschuss aber nicht aufhalten! Wir treffen uns nun digital via Skype-Konferenz und tauschen unsere Gedanken und Ideen aus.

Wir sind davon überzeugt, dass die ASV-Mitglieder und auch das Organisationsteam schlagkräftig genug sind, um auch spontan auf offizielle Veränderungen reagieren zu können. Uns ist es ein großes Anliegen auch in 2020 ASV-Veranstaltungen im Rahmen der geltenden Regeln und Möglichkeiten durchführen zu können.

 

Mit Spannung erwarten wir also nun die weiteren Schritte der Regierung und hoffen auf eine baldige Beruhigung der allgemeinen Situation.

Gleichzeitig hoffen wir auf die Bereitschaft aller ASV-Mitglieder, Freunde und Gönner, uns im Falle spontaner Aktivitäten auch spontan zu unterstützen!

 

Bis dahin: Bleibt gesund und munter!

Zum Seitenanfang

Im ASV gibt es nun einen Ironman!

 

Der ASV Pfäffingen und die SG Poltringen/Pfäffingen gratulieren gemeinsam mit dem HFC Tübingen unserem ASV-Mitglied, Gönner und Sponsor Kosta Mentis zur erfolgreichen Teilnahme beim Ironman auf Hawaii.

Nach 3,86 km Schwimmen, 180 km Radfahren und dem Marathonlauf über 42,195 km kam er nach über 15 Stunden glücklich ins Ziel.

Lieber Kosta, der ASV gratuliert Dir ganz herzlich zu diesem riesigen Erfolg! Wir sind stolz auf Dich, Iron-Mentis!

Seine Schwimmschwäche, Unfälle und zahlreiche Unwegbarkeiten haben ihn letztes Jahr daran gehindert seinen Traum zu verwirklichen und bei einem der härtesten Sportevents der Welt die Ziellinie zu erreichen.

Kosta wäre aber nicht Kosta, wenn er nicht daraus gelernt hätte und einen neuen Anlauf wagen würde. Jedes Detail wurde noch akribischer vorbereitet: Strukturierte Trainingspläne, viele Freiwassereinheiten und ein Trainingslager in Griechenland. Zusätzlich absolvierte er noch einige Wettkämpfe als Härtetest: Helsingor Dänemark, Ironman 70.3, Langdistanz in Roth und kurz vor der Abreise noch der Tübinger Stadtlauf.

 

Um sich zu akklimatisieren und letzte Trainingseinheiten in der Hitze und der hohen Luftfeuchtigkeit absolvieren zu können, ging es dann mit 14 Tagen Vorlauf zum Flieger. Schnell zeigte sich, dass Vieles passieren kann: Radpannen schon am ersten Tag, beinahe Stürze vom Rad durch starke Windböen in der Vulkanwüste... Zum Glück ohne Folgen - der große Tag konnte kommen!

Schon nach einigen hundert Metern im Meer war Kosta klar, es läuft nach Plan. Nach 1:48 Std kam er aus dem Wasser. Weiter ging‘s in die windige Lavawüste 95 km nach Hawaii und wieder zurück. Dabei immer die Zeit und die Verpflegung im Kopf – bei so vielen Stunden Sport muss Kosta stündlich 70-80 Gramm Kohlenhydrate und 1,5l Wasser zu sich nehmen. Nach 7:30h ging es dann zum letzten Mal in die Wechselzone: Rad abgeben und Laufsachen anziehen.

Ab jetzt war sich Kosta sicher: Es kann nichts mehr passieren! Mit Unterstützung der begeisterten Zuschauer meisterte er auch den letzten Abschnitt der Laufstrecke und lief nach 15:30h vor jubelnden Menschen im Ziel ein! Ein unvergessliches Ereignis!

 

Zum Seitenanfang

ASV-Speeddating

In einem „Speeddating“ möchte der ASV ab sofort an dieser Stelle in zehn kleinen Sessions in aller Kürze über verschiedenste Themen informieren und den Lesern somit einen Einblick in die Arbeit und Themenwelt geben, die einen Sportverein beschäftigen. Dabei geht es zum Teil ganz konkret um Aufgabenstellungen des ASV Pfäffingen, aber auch allgemein um Sportarten, die vom ASV angeboten werden.

  • Jugendtrainer Fußball gesucht                                                                                                  
  • Seilspringen – verloren gegangene Grundlage?
  • Wie funktioniert das Wettkampfsystem im Gerätturnen?
  • Was ist Volleyball und was sind die Inhalte dieser Sportart?
  • Was bedeutet Vereinsarbeit?
  • Woher kommt Tischtennis?
  • Nordic Walking
  • Kinderturnen
  • Yoga – Trend aus Fernost
  • Was verbirgt sich hinter dem Angebot „Jedermannsport“?

 

Zum Seitenanfang

Karte zeigen für den ASV!

 

Der ASV ist Stammkunde im Baumarkt „Globus“ in Rottenburg.

 

Durch Vorlage der Stammkundenkarte werden Umsätze gesammelt und nach einem Jahr einer Staffelung entsprechend verzinst.

Ab 1.500€ Gesamtumsatz => 3% Bonus,

ab 2.500€ => 5% und

ab 5.000€ => 10%!

 

Die Teilnahme ist einfach…

 

Ihr zeigt die Stammkundenkarte bei jedem Eurer Einkäufe und schon wird gesammelt. Ob digital oder in Papierform ist dabei ganz egal.

 

…der Erfolg groß!

 

Ohne Mehraufwand kann ein aktiver Beitrag zur Vereinsarbeit geleistet werden.

Die Stammkunden-Karte bitte ausdrucken und beim nächsten Besuch zum "Globus" mitnehmen. Oder zeigt die Kundenkarte einfach auf Euerm Smartphone, wenn Ihr an der Kasse bezahlt!

 

 

Zum Seitenanfang

Gut für Neckar-Alb

Jeder Euro kommt an!

Das Spendenportal der Kreissparkassen Reutlingen und Tübingen unterstützt soziale Projekte und gemeinnützige Vereine. Jeder Euro auf gut-fuer-neckaralb.de kommt zu 100 Prozent bei den Trägern der sozialen Projekte an. Ohne Abzug. Dies ist möglich, weil die Kreissparkassen die laufenden Kosten für den Betrieb der regionalen Spenden­plattform übernehmen.

Der ASV hat sich zum Aktionsbeginn mit drei Projekten un Spenden beworben: Beteiligung an unserem Großprojekt neue Beregnungsanlage, Unterstützung beim Sportwochenende und bei der Anschaffung eines neues Sportgerätes für das Geräteturnen. Wir freuen uns über jede Unterstützung und bedanken uns im vorraus für Ihre Beteiligung.

hier geht es zur Plattform:  gut-fuer-neckaralb.de

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge

Zum Seitenanfang