ASV 1959 Pfäffingen ev.

Pfaffenbergpokal 2019

Der ASV Pfäffingen lädt vom 31.7.2019 – 04.08.2019 zum 51. Pfaffenbergturnier ein

Wer wird wohl dieses Jahr den Wanderpokal mit nach Hause nehmen können? Schafft es der SV Wendelsheim, den Pokal zu verteidigen?

Kommt vorbei und seht es selbst! Der ASV freut sich auf viele Fans und Zuschauer. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Teilnehmende Mannschaften / Aktive
SV Wendelsheim, SV Wurmlingen, TGV Entringen, SV Unterjesingen, SV Oberndorf, SGM Poltringen/Pfäffingen

Spielzeiten:

Mittwoch 31.07.2019
1.Spiel 18:30 Uhr
2.Spiel 19:45 Uhr

Donnerstag 01.08.2019
1.Spiel 18:30 Uhr
2.Spiel 19:45 Uhr

Freitag 02.08.2019
1.Spiel 18:30 Uhr
2.Spiel 19:45 Uhr

Samstag 03.08.2019
1.Halbfinale 14:00 Uhr
2.Halbfinale 15:15 Uhr

Aber nicht nur die Aktiven Mannschaften stellen ihr Können unter Beweis, auch die AH-Mannschaften tragen ein Turnier aus.

Termin: Samstag, 03.08.2019 von 17:30 Uhr bis ca. 20:15 Uhr

Teilnehmende Mannschaften AH Turnier
SV Wendelsheim, SV Wurmlingen, SV Unterjesingen, SV Oberndorf, SV Poltringen, ASV Pfäffingen

 

Sonntag 04.08.2019

13:00 Uhr Spiel um Platz 5          

14:30 Uhr Spiel um Platz 3          

16:00 Uhr Endspiel         

Anschließend Siegerehrung

 

Spielpläne als pdf:

Hier finden Sie den Live-Ticker zum Pfaffenbergpokalturnier:

 

Zum Seitenanfang

C-Jugend 14. Frucade-Cup in Weiler 19.07.2019

Mit dem 2. Platz beim diesjährigen Frucade-Cup setzten unsere Jungs ein dickes Ausrufezeichen gegen teilweise höherklassig spielende Gegner. Die 3 Vorrungen-Partien wurden auf Kleinfeld über jeweils 13min gespielt. Gegen Rot-Weiß Ebingen mussten wir gleich hellwach sein: Nick verhinderte die Ebinger Führung, bevor wir nach schöner Vorarbeit von Momo durch ein Eigentor der Ebinger mit 1:0 in Führung gingen und mit Flos 2:0 nach Paß von Malte für einen gelungenen Auftakt sorgten. Kaum war die zweite Partie gegen die SGM Eichenberg I angepfiffen, lagen wir auch schon in Führung: Flo schoß aus spitzem Winkel, der Eichenberger Keeper ließ prallen und Momo stand dort, wo ein Stürmer stehen muß und staubte zum 1:0 ab. Wir fühlten uns offenbar zu sicher, anders kann man unsere nun folgende Schläfrigkeit nicht erklären. Fabi hielt nach 5 Minuten die Führung zwar noch fest, aber der Ausgleich der Eichenberger in der 9. Minute hatte sich angekündigt. Wir waren nicht nah genug am Mann und schlugen die Bälle nur noch aus der Abwehr heraus, ohne zu eigenen Angriffen zu kommen. Am Ende konnten wir froh sein, wenigstens 1 Punkt mitgenommen zu haben. Somit wurde die letzte Vorrunden-Partie gegen den VfB Bodelshausen eine zittrige Angelegenheit, denn wir brauchten ein Unentschieden, um weiterzukommen. An Chancen mangelte es nicht, alleine Momo ließ drei 100%ige liegen. Der Bodelshausener Keeper lief zu Höchstform auf, und nach 7 Minuten hätte der erste Angriff auf unser Tor fast zum 0:1-Rückstand geführt. Aber es gab doch noch die Erlösung für unsere Farben: Luca-Marten fand über rechts die Lücke und paßte auf Flo am langen Pfosten, der nur noch den Schlappen hinhalten mußte. Mit dem 1:0-Sieg zogen wir gegen den SV Zimmern ins Halbfinale ein. Spielerisch auf hohem Niveau von beiden Seiten geführt, zeigte diese Partie, wozu wir gegen starke Gegner fähig sind. Es war ein 0:0 der besseren Art gegen die gefühlt beste Mannschaft des Turniers. So aber mußte ein Elfmeterschiessen entscheiden, bei dem wir durch Fabis tolle Parade und die Treffer von Momo, Malte und Kreller mit 3:1 das glücklichere Ende auf unserer Seite hatten. Im Finale gegen den zu Beginn furios aufspielenden TSV Boll hatten wir viel zu viel Respekt. Nach einem Pfostentreffer und dem 0:1 in der 2. Minute wurde unserem Anhang Angst und Bange, aber wir gestalteten die Partie in der Folge ausgeglichen und hatten Pech, als Momo frei vor dem Tor am Keeper hängenblieb. Es wäre durchaus mehr drin gewesen, aber wir konnten am Ende erhobenen Hauptes den Heinweg antreten. Der Frucade-Cup war ein gelungener Schlußpunkt unter eine beeindruckende Saison unserer Jungs. Wir bedanken uns bei unseren Trainern Robin Seibold, Alois Sailer und Uwe Hartmaier für die engagierte Arbeit und bei unseren Zuschauern für die tolle Unterstützung.

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tom Armbruster, Malte Hanisch, Nick Kienle, Luca-Marten Krell, Efthimios Siderakis, Florian Remmler, Franz Mussi, Moritz Batte, Felix Beeh

Fabi sicherte uns mit seinem gehaltenen Elfmeter den Finaleinzug

Zum Seitenanfang

Fußballnationalspieler besucht die SG Poltringen / Pfäffingen

Ein ganz besonderes Erlebnis hatten die Kicker der 1. und 2. Mannschaft der SG vergangenen Samstag.

Im Rahmen des Sportwochenendes wurde ein öffentliches Training auf dem Pfäffinger Sportgelände absolviert. Zum Trainingsende hin, dann das Highlight:

Thilo Kehrer, deutscher Nationalmannschaftsspieler und Stammspieler bei Paris St. Germain stand mit auf dem Platz.

Er war auf Heimatbesuch in Pfäffingen. Thilo zeigte sich als sympathischer, junger Mann, der für einen regen Austausch offen war. So konnten Fragen gestellt, Trikots unterschrieben und zahlreiche Erinnerungsfotos geschossen werden. Auch erzählte Thilo einige Anekdoten aus seinem Leben als Profifußballer. Sogar für einen Ballwechsel mit kickenden Jungs auf Sportplatz hatte Thilo nach seiner eigenen Trainingseinheit mit seinem Personal Trainer Zeit.

Wir danken Thilo für seinen Besuch und wünschen ihm für die kommende Saison viel Erfolg!

Zum Seitenanfang

C-Jugend 22. Jugendfussballturnier Entringen 05.07.2019

Wie schon letzte Woche in Bühl wurde auch in Entringen nur ein kleines Mini-Turnier mit 3 Mannschaften ausgetragen. Gespielt wurden 15min auf Kleinfeld mit 5 Feldspielern sowie Torwart. Die erste Partie gegen den TGV Entringen war eine klare Angelegenheit für unsere Jungs. Malte und Doppelpacker Momo schossen sich warm und sorgten mit dem 3:0 für einen vielversprechenden Auftakt. Gegen den TSV Dettingen / Erms war es dagegen eine schwierigere Angelegenheit. Nachdem Malte die Kugel aus kurzer Distanz über den Kasten säbelte, passten wir nach einem langen Ball der Dettinger aus der eigenen Hälfte nicht auf und kassierten völlig unnötig das 0:1. Danach hatten Momo, Nick und abermals Malte den Ausgleich auf dem Schlappen, konnten die Niederlage aber nicht verhindern. Im Rückspiel präsentierte sich Entringen wie ausgewechselt. Fabi hielt uns bei einer Klasse-Parade mit der linken Pranke im Spiel, während Toms Granate auf der anderen Seite vom Entringer Keeper entschärft wurde. Trotz mehrerer Hochkaräter versagten uns die Nerven im Abschluß, so daß es am Ende beim 0:0 blieb. Gegen den späteren verdienten Turnier-Sieger Dettingen / Erms wollten wir nochmal ein Achtungszeichen setzen, uns fehlte nun aber die körperliche Frische bei hochsommerlichen Temperaturen. Dettingen spielte uns förmlich an die Wand, hatte bei einem Lattentreffer Pech im Abschluß und scheiterte am gut aufgelegten Fabi, der per Fußabwehr klärte. Trotzdem hätte es für uns Sekunden vor Schluß fast noch zum Sieg gereicht, als Flo einen Zuckerpaß in die Gasse auf Momo spielte, der leider ganz knapp scheiterte. Mit einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage wurden wir am Ende Zweiter und nahmen einen schönen Pokal mit nach Hause.

Es spielten:

Hintere Reihe v.l. Luca-Marten Krell, Moritz Batte, Florian Remmler, Malte Hanisch, Tom Armbruster, Jakob Hölle Vordere Reihe v.l. Tim Sailer, Fabian Hartmaier, Nick Kienle (nicht abgebildet: Felix Beeh)

Zum Seitenanfang

Marcel Eyth ist ab sofort Landesliga-Schiedsrichter!

28.06.2019: Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg, Marcel!

 

Marcel Eyth hat es geschafft: In seiner erst siebenjährigen Karriere als Schiedsrichter für den ASV Pfäffingen feiert er nun seinen Aufstieg in die Landesliga! Ein persönliches Erlebnis ließ ihn schon als Jugendlichen zu der Entscheidung kommen, selbst auf dem Fußballplatz die Entscheidungen über Fouls, Abseits, Tore und Ausbälle zu treffen. Ein kurzer, intensiver Weg liegt nun hinter ihm. Denn nur wer sich regelmäßig auf Lehrgängen fortbildet, überdurchschnittlich bei Beobachtungsspielen abschneidet und sich durch gute Leistungen von der Konkurrenz abhebt, bekommt die Chance zum Aufstieg. Als größten Vorteil der Landesliga beschreibt Marcel die künftige Zusammenarbeit im Team: Von nun an wird er nämlich in jedem Spiel von zwei Linienrichter unterstützt und kann sich damit vollständig auf das Geschehen auf dem Platz konzentrieren. Unterwegs sein wird er künftig hauptsächlich in den Landesligastaffeln 1,2 und 4.

 

Marcel, vielen Dank für Dein Engagement! - Wir sind sehr stolz auf Dich!

 

Du bist fußballinteressiert, besitzt eine gewisse Grundsportlichkeit und kannst Dir eine ähnliche Karriere gut vorstellen? – Dann melde Dich bei Armin Göhring, Abteilungsleiter Fußball. Keine Sorge, alle weiteren Fähigkeiten wie z.B. das Selbstvertrauen für die nötige Präsenz auf dem Platz oder das Durchsetzungsvermögen für einen respektvollen Umgang erfährt man in der Ausbildung und bringt die Erfahrung mit sich.

Scheut Euch also nicht!

Zum Seitenanfang

C-Jugend Sengental-Cup 30.06.2019

Durch die Absagen der SGM Mössingen und der SGM Pfrondorf / Lustnau schrumpfte der Sengental-Cup für die C-Jugend zu einem Mini-Turnier mit nur 3 Mannschaften. Die Partien wurden auf Großfeld über 35min ausgetragen. Unsere frischgebackenen Kreisstaffel-Meister hatten mit der TSG Tübingen gleich einen ganz harten Brocken vor der Brust, jedoch war kein Klassenunterschied feststellbar. Luca Kienle erzielte nach wunderbarer Vorarbeit von Momo schon nach 5 Minuten die 1:0-Führung, und Kreller hätte danach sogar auf 2:0 erhöhen können, aber er setzte das Leder aus vollem Lauf rechts neben den Kasten. Tübingen war bis dato nur bei einem Lattentreffer gefährlich, sonst hielt unsere Abwehr stand. Umso ärgerlicher, daß wir direkt zu Beginn der 2. Halbzeit den 1:1-Ausgleich kassierten und danach nicht mehr zu unserem Spiel fanden. Die höherklassig kickenden Tübinger waren nun konditionell im Vorteil und schnürten uns hinten ein, aber wir retteten in einer wahren Hitzeschlacht das Unentschieden über die Zeit. Im zweiten Spiel gegen den SV Bühl waren wir lange Zeit spielbestimmend, machten aber nichts aus unseren Chancen. Franz, Efthimios, Flo und Felix hatten das 1:0 auf dem Fuß, was dann aber auf der Gegenseite fiel, als wir zu weit aufgerückt waren. Trotz des Rückstandes gaben wir nie auf. Als Kreller frei auf den Bühler Kasten zulief, wurde er rüde von den Beinen geholt und mußte mit der Trage vom Platz geholt werden – wir wünschen ihm alles Gute. Obwohl wir nochmal alles versuchten, brachte Bühl die knappe Führung über die Zeit. Das Turnier war eine gute Standort-Bestimmung für unsere Jungs, bevor am nächsten Wochenende mit dem Jugendturnier des TGV Entringen die nächste Herausforderung wartet.

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tom Armbruster, Nick Kienle, Tim Sailer, Malte Hanisch, Florian Remmler, Efthimios Siderakis, Luca-Marten Krell, Moritz Batte, Luca Kienle, Felix Beeh, Franz Mussi, Luca Höckh

 

Luca Kienle erzielt das 1:0 gegen die TSG Tübingen

   

 

Zum Seitenanfang