ASV 1959 Pfäffingen e.V.

Nachgefragt beim ASV Teil 3 — Interview mit Frank Woland, Trainer D-Jugend SGM Ammertal

ASV Pfäffingen: Hallo Frank, momentan ruht der gesamte Spielbetrieb. Kam für dich die Unterbrechung überraschend, zumal die Sportvereine umfangreiche Hygiene-Vorschriften umgesetzt hatten?

Frank Woland: Natürlich, da der WfV enorme Vorgaben getätigt hatte und wir unter freiem Himmel trainieren und somit Abstände etc. sehr gut einhalten konnten. Aus meiner Sicht eine Fehlentscheidung den Amateurfußball wieder auf Eis zu legen!

ASV Pfäffingen: Mit deinen Co Trainern Paul Kümmerle und Julia Scherer bist du mit ca. 20 Kinder in die Saison gestartet. Wie siehst du die Entwicklung der Kinder?

Frank Woland: Wir sind positiv überrascht. Dennoch gibt es Defizite, an denen wir arbeiten müssen und wollen.

ASV Pfäffingen : Beide Teams haben unterschiedliche Erfolge. Wie ist die Stimmung in den Teams ?

Frank Woland: Unsere D2 besteht aus dem jüngeren Jahrgang und die Gegner sind zum Teil aus dem älteren Jahrgang. Da gibt es einfach Unterschiede im körperliche und spielerischen Bereich. Für uns gilt es dann die Spieler bis zum nächsten Spiel wieder zu motivieren.

ASV Pfäffingen: Du bist bei den Spielern sehr beliebt und bringst mit deinem sportlichen Werdegang beim SV Unterjesingen viel Wissen mit. Wird dieses Wissen angenommen?

Frank Woland: Ich glaube heutzutage ist es wichtig hier einen Spagat zu machen, fussballersiche Erziehung und Teamspirit, das gelingt uns bisher sehr gut „Zuckerbrot und Peitsche“ 

ASV Pfäffingen: Bei der letzten Hauptversammlung wurdest du zum Präsidenten des SVU gewählt – nochmal Gratulation hierzu. Es ist eine Herausforderung einen Verein zu führen. Wie lassen sich diese neuen Aufgaben im Zusammenspiel mit deiner Trainer Tätigkeit kombinieren? 

Frank Woland: Danke. Im Prinzip hat sich nur ganz wenig geändert, da ich ja seit fast 12 Jahren schon Vizepräsident war; Dennoch benötigt heutzutage ein Verein ein starkes Team (bei uns ist dies das Präsidium; bestehend aus 5 Personen) welches die Zügel in die Hand nimmt! Eine „Onemanshow“ ist in der heutigen Zeit nicht mehr möglich. Natürlich ist der Job als Jugendtrainer auch zeitaufwendig, aber so lange es Spaß macht und du die Jungs begeistern kannst, wird dies ein Teil meines Lebens bleiben ;-)

ASV Pfäffingen: Was bedeutet für dich die Trainer-Tätigkeit und wie sieht deine sportliche Zukunft aus?

Frank Woland: Herausforderung/Spass/“Pädagoge“ – ich hoffe ich begleite die Jungs bis zu den Aktiven!

ASV Pfäffingen: 2012 wurde die JSG Ammertal zwischen den Vereinen aus Unterjesingen, Hagelloch, Poltringen und Pfäffingen gegründet. So wie es aktuell aussieht werden wir zur Saison 2021/22 keine Spieler mehr aus Hagelloch in unseren Reihen haben. Wie siehst du diese Entwicklung? 

Frank Woland: Ja leider ist dies dem Weg zu uns herunter geschuldet und dem enormen Verkehr der hier herrscht! Einerseits verständlich andererseits sehr Schade.

ASV Pfäffingen :Frank, vielen Dank für das Interview und wir hoffen alle, dass die Saison 2020/2021 bald fortgesetzt werden kann und die Kids möglichst schnell wieder kicken dürfen.

   
   
Zum Seitenanfang

Nachgefragt beim ASV - Teil 2: Interview mit Robin Seibold, Trainer B-Jugend SGM Ammertal

ASV Pfäffingen: Robin, momentan ruht der Spielbetrieb im gesamten Jugendfußball. Kam für Dich die Unterbrechung der Saison Anfang November im Zuge des Corona-Teillockdowns überraschend, zumal die Sportvereine umfangreiche Hygienevorschriften umgesetzt hatten?

Robin Seibold: Der Lockdown und somit auch die Einstellung des Spielbetriebs im Amateurfußball kam für mich nicht überraschend. Aufgrund der hohen Infektionszahlen war das nur eine Frage der Zeit.

ASV Pfäffingen: Du bist mit Deiner Mannschaft nach dem 6. Spieltag ungeschlagener Tabellenführer, die Jungs haben erst zwei Gegentore kassiert. Da träumt mancher schon von der Meisterschaft, aber zunächst muss die Quali-Staffel erfolgreich abgeschlossen werden. Welche Ziele hast Du Dir mit der Mannschaft für diese Saison gesetzt?

Robin Seibold: Die Mannschaft und das Trainerteam wollen am Ende der Saison die Meisterschaft feiern. Die Jungs müssen weiterhin fleißig trainieren und konstant ihre Leistung abrufen, dann wird das Ziel auch realisierbar sein.

ASV Pfäffingen: Der hohe Zuschauerzuspruch vor allem bei Heimspielen ist unübersehbar, obwohl ja sonntags um 10.30 Uhr nicht unbedingt die familienfreundlichste Anstoßzeit ist. Motiviert die Kulisse Deine Mannschaft zusätzlich?

Robin Seibold: Ich denke, dass jeder unserer Spieler bei solch einer Kulisse motivierter aufläuft und versucht, alles Mögliche zu geben. Die ganze Mannschaft findet es klasse, dass die Spiele von uns so gut besucht sind. 

ASV Pfäffingen: Die sportliche Weiterentwicklung des Teams ist deutlich zu erkennen. Man hat das Gefühl, dass hier ein großer Zusammenhalt in der Mannschaft besteht und einer für den anderen durchs Feuer geht. Was hat sich aus Deiner Sicht gegenüber Deiner C-Jugend-Meistermannschaft 2018/2019 im taktischen und spielerischen Bereich verändert?

Robin Seibold: Die Jungs spielen mittlerweile einen sehr körperbetonten Fußball und schrecken vor keinem Zweikampf zurück. Taktisch gesehen haben sich das Stellungsspiel und die Läufe in freie Räume positiv verändert. Die Mannschaft ist insgesamt auf einem sehr hohen Leistungsstand.  

ASV Pfäffingen: Was bedeutet für Dich die Trainertätigkeit beim ASV und wie stellst Du Dir Deine sportliche Zukunft vor?

Robin Seibold: Die Tätigkeit als Trainer bedeutet mir gerade in dem Trainerteam (Alois Sailer, Uwe Hartmaier und ich) und den Jahrgängen 2003/2004/2005 sehr viel, da wir uns teilweise schon seit sieben Jahren kennen. Ich werde die Jungs zusammen mit dem Trainerteam bis zum Ende der A-Jugend begleiten. Was danach kommt, weiß ich noch nicht.

ASV Pfäffingen: Robin, wir bedanken uns für das Gespräch und hoffen, dass die Saison 2020/2021 bald fortgesetzt werden kann.

Zum Seitenanfang

Nachgefragt beim ASV - Teil 1: Unsere C-Jugend in Zeiten des Corona Teil-Lockdowns

08.11.2020 Vom Platz an die Play-Station

Es ist Mittwochabend, ein gutes Dutzend C-Jugend-Spieler trainiert auf dem Pfäffinger Sportplatz. Einer der Betreuer steht an der Seite und schaut auf sein Smartphone: „Das war`s jetzt wieder“, sagt er, als er die aktuelle Nachricht vom angekündigten Teil-Lockdown liest. Am Anfang hoffen wir noch, dass vielleicht das Training in Kleingruppen weiter geht, aber tags darauf ist auch diese Hoffnung dahin. Wir dürfen die Jungs sozusagen wieder direkt vom Sportplatz an die Play-Station schicken.

Das ist nicht nur bedauerlich, weil den Kindern damit wieder eine wichtige Bewegungsmöglichkeiten genommen wird. Es ist auch schade, weil wir gerade spielerisch und konditionell auf einem guten Weg waren. Wir hatten in Pfrondorf unseren ersten Saisonsieg geschafft und auch bei der Niederlage in Dettenhausen, dem ungeschlagenen Tabellenführer, uns als Mannschaft gut präsentiert.

Außerdem bedeutet das jetzige Trainings- und Spielverbot im November realistisch betrachtet, dass wir vermutlich direkt in die Winterpause übergehen können. Denn, ob im Dezember noch draußen trainiert werden kann( und darf), ist fraglich. Und die Hallensaison hatten wir zuvor schon abgehakt.

Bleibt zu hoffen, dass es ein milder Winter wird, die Infektionszahlen Anfang 2021 wieder runtergehen und wir dann so bald wie möglich Trainings- und Spielbetrieb wieder aufnehmen können.

 

Kay-Uwe Hennig

C-Jugend JSG Ammertal

 

Zum Seitenanfang

Rückblick Fussball vom Wochenende 24./25.10.2020

Aktive

SV Wendelsheim - SGM Poltringen/Pfäffingen I 0:0

HFC Tübingen - SGM Poltringen/Pfäffingen II 3:1 (0:0)

 

Jugendfussball

E-Jugend 5. Spieltag             SGM Seebronn/Hailfingen – SGM Ammertal 2:0 (1:0)

 

Trotz großartiger Leistung beim ungeschlagenen Tabellenführer schafften wir es nicht, Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Wie gewohnt waren wir vom Start weg konzentriert und engagiert bei der Sache. Folgerichtig hatten wir auch die ersten Chancen. Leo, Mika und Simon waren stets gefährlich vor dem gegnerischen Tor.

Unsere Abwehr mit David, Max und Peter stand felsenfest und ließ keine Torchance zu.

Wie es im Fußball nun mal so ist…, wenn man vorne seine Chancen nicht nutzt, wird man hinten bestraft. Nach einem Eckball und einem Querschläger in unserem Strafraum fand der Ball unglücklich in unser Tor. Zu diesem Zeitpunkt mehr als unverdient ging der Gastgeber in Führung.

Dadurch ließen sich die Jungs allerdings nicht verunsichern und spielten Chance um Chance heraus. Die Abschlüsse waren leider oft zu unplatziert, überhastet oder scheiterten an der super Leistung des seebronner Torwarts. Ein sehenswerter Schuss von Leo direkt ans Lattenkreuz 15 Minuten vor Schluss müsste eigentlich das verdiente 1:1 sein.

Wir warfen noch einmal alles nach vorne… liefen leider in einen Konter… dieser bedeutete das finale 2:0 für die Hausherren.

Mit einer besseren Chancenverwertung und einem Quäntchen Glück wäre mehr drin gewesen.

Durch die beherzte und hervorragende Leistung rüttelten wir ordentlich am Thron des Tabellenführers. Die große Überraschung blieb leider aus. Dennoch, Kopf hoch Jungs! Darauf lässt sich aufbauen.

  Es spielten: Jason, David, Peter, Maxi, Mika, Simon, Leo, Silas, Fabian, Tobias, Jojo

Vorschau: SGM SV Poltringen / ASV Pfäffingen – SGM SV Ohmenhausen/Mähringen am 07.11.2020 um 9.30 Uhr in Poltringen. Letztes Heimspiel vor der Winterpause.

Euer Trainerteam Dami, Jens, Tommy und Benni

 

D-Jugend

5. Spieltag Quali-Kreisstaffel 6

SGM Gönningen/Genkingen/Öschingen/Talheim II - SGM Ammertal I 4:1 (2:1)

5. Spieltag Quali-Kreisstaffel 5

SGM Ammertal II - SSC Tübingen II 18:2 (9:1)

 

C-Jugend 5. Spieltag

VfL Dettenhausen - SGM Ammertal 0:7 (0:4)

Daß es schwer werden würde gegen den Tabellenführer aus Dettenhausen, wußten wir schon vor dem Spiel. Insofern war die Niederlage keine Überraschung. Aber vor allem in der ersten Viertelstunde machten wir es dem Gegner richtig schwer, Räume zu finden. Wir standen hinten gut gestaffelt, gewannen die Zweikämpfe und versuchten sogar den ein oder anderen Konter zu setzen. Nach weitem Abschlag von Flo hatte Lion die Chance zum Abschluß, aber der Keeper hielt den Ball fest (9.). Wenn die Hausherren mit Speed ihre Kombinationen vortrugen, wurde es brandgefährlich. Mit 2 Pässen hebelte Dettenhausen unsere Abwehr aus und traf zum 1:0 (18.). Wir hielten jetzt in der Abwehr zu oft den Mindestabstand ein und machten es dem Gegner in dieser Phase leicht, das 2:0 und 3:0 nachzulegen (23. + 29.). Das ging dann doch zu einfach. Offensiv setzten wir kaum noch Akzente, ein schön gezirkelter Freistoß von David verfehlte das Ziel (31.). So hämmerte Dettenhausen noch vor dem Halbzeitpfiff die Kugel zum 4:0 unter die Latte (35.+1) und sorgte damit für klare Verhältnisse. Im zweiten Abschnitt ging es nur noch um Schadensbegrenzung. Bester Mann auf dem Platz war unser Keeper Flo, der drei 100%ige Dettenhausener Chancen mit tollen Paraden zunichte machte. Bei den weiteren drei Gegentreffern (38.+45.+53.) zum 7:0-Endstand war er aber auch machtlos. Wir schüttelten uns kurz und hielten die restliche Zeit wieder gut dagegen. Es war heute offensichtlich, daß Dettenhausen in einer anderen Klasse spielt. Wir haben mit unseren Mitteln alles versucht und phasenweise Paroli geboten, waren aber letztlich chancenlos.

Es spielten: Florian Meyer, Lennert Bühler, Alexander Chwastek, David Hechler, Seann Kohlmann-Kaiser, Benjamin Jäger, Alexander Härig, Mattia Ladu, Jonathan Batte, Lion Rittsteiger, Finn Haar, Gabriel Knödler, Matteo Rigano, Benedikt Goll, Len Erlewei

 

Florian Meyer verhinderte mit seinen Paraden eine noch höhere Niederlage

 

B-Jugend 6. Spieltag

SGM Ammertal - SGM Altingen/Entringen 2:0 (1:0)

Vor einer Rekord-Kulisse empfingen wir die noch ungeschlagene SGM Altingen/Entringen zum Spitzenspiel bei uns in der Au. Die Partie hielt in jeder Beziehung den hohen Erwartungen stand. In der Anfangsphase dominierten beide Abwehrreihen, keiner wollte ins Risiko gehen. Echte Torchancen waren Mangelware, die Partie lebte von der Spannung. Nach Rückpaß der Gäste auf ihren eigenen Keeper landete Flos indirekter Freistoß in der gegnerischen Mauer (8.), auf der anderen Seite kamen die Gäste nach einer Ecke aus 7m frei zum Abschluß (24.). Es wurde um jeden Ball gefightet: Mario, Jakob und Nick klärten hinten alles, was ihnen vor die Flinte kam. Luca`s sauberes Tackling an der Seitenlinie wurde mit Szenen-Applaus bedacht – das war Gänsehaut pur. Es war jetzt schon klar, daß am Ende Kleinigkeiten diese Partie entscheiden würden. So vertändelte der Gäste-Keeper im eigenen Strafraum das Leder, Momo stand mal wieder goldrichtig und schob zur vielumjubelten 1:0-Führung ins leere Tor ein (32.). Kurz darauf stand wieder der Gäste-Keeper im Brennpunkt: Wegen Handspiels außerhalb des Strafraums zeigte ihm der Schiri die Rote Karte (34.), so daß Altingen/Entringen fortan in Unterzahl spielen mußte. Wer nun dachte, daß wir auf der Siegerstraße sind, sah sich getäuscht. Ein 30m-Knaller der Gäste landete knapp über Fabi`s Kasten, ein Schlenzer nach schönem Solo kullerte nur um Zentimeter an unserem rechten Pfosten vorbei (39.). Da mußte es halt Momo wieder richten: Nach dem Seitenwechsel setzte er sich unwiderstehlich gegen 4 Verteidiger durch und schloß mustergültig zum beruhigenden 2:0 ab (43.) – Momo ist einfach eine Klasse für sich! Er hatte sogar das vermeintlich entscheidende dritte Tor auf dem Fuß, aber der Ersatz-Torwart der Gäste parierte bärenstark (50.). So wurde es nochmal eng: Altingen/Entringen war auch zu Zehnt gleichwertig und kam nochmal mit der letzten Luft. Fabi hatte Riesen-Glück bei einem Lattentreffer der Gäste (57.), aber auch wir hätten nach herrlicher Kombination über Jesse, Franz und Momo alles klar machen können (75.). In einer mitreißenden und fußballerisch hochklassigen Partie setzten wir uns am Ende gegen einen starken Gegner mit 2:0 durch und übernehmen dadurch die Tabellenführung in der Staffel 2. Ein großes Dankeschön an beide Teams für dieses Fußball-Fest!

 

Torschützenliste nach dem 6. Spieltag: Moritz Batte (16), Jesse Lechner (4), Niklas Kaupp, Luca-Marten Krell,  Marco Bizenberger (je 2), Malte Hanisch, Noah Haab, Leandro Bieberle, Florian Remmler (je 1)

 

Es spielten: Fabian Hartmaier, Mario Buchta, Jakob Hölle, Nick Kienle, Luca Kienle, Florian Remmler, Malte Hanisch, Jesse Lechner, Niklas Kaupp, Efthimios Siderakis, Moritz Batte, Felix Beeh, Noah Haab, Franz Mussi, Tom Armbruster

 

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 17./18.10.2020

Aktive:

SGM Poltringen/​Pfäffingen I - SV Wurmlingen abgesagt - neuer Termin  Mittwoch, 28.10.2020 - 19:00 Uhr

SGM Poltringen/​Pfäffingen II - SV Wurmlingen II abgesagt - neuer Termin Donnerstag, 29.10.2020 - 19:00 Uhr

 

E-Jugend

4. Spieltag Quali-Staffel 16:

SGM Poltringen/Pfäffingen - SV Pfrondorf II   10:0 (5:0)

Nach der herben Niederlage aus der Vorwoche haben wir uns für das Spiel gegen Pfrondorf viel vorgenommen. Und die Jungs haben geliefert. Von Beginn an waren wir präsent und hoch konzentriert. Eli begann beeindruckend mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von 5 Minuten (Lewandowski 2015 - 4 Minuten). Leo erhöhte eine Minute später zum 4:0. Unser 4-Packer Eli erzielte noch vor der Halbzeit das 5:0.

In Halbzeit 2 sorgte wiederum Leo 2 Minuten nach Wiederanpfiff für das 6:0. Ab Minute 30 wurde es sehr sehenswert… Perfekter Eckball Leo – top getimter Kopfball Mika – Tor!!! Mit einem großartigen Sololauf und einem fulminanten Abschluss sorgte unser Abwehrchef Peter für das 8:0. Das 9:0 aus spitzem Winkel markierte Silas. Mit einem schönen Distanzschuss, passgenau in den Torwinkel, setzte Mika den Schlusspunkt in einem klasse Spiel. Über den gesamten Spielverlauf hatten wir mindestens noch 5 Aluminiumtreffer. Herzlichen Glückwunsch dem gesamten Team zu dieser tollen Mannschaftsleistung. Ein großes Dankeschön geht an unseren Schiedsrichter Paddy für seine souveräne Leistung bei dieser Partie.Dem SV Pfrondorf wünschen wir viel Erfolg für die weitere Saison.

 

Torschützen: 4 x Eli, 2 x Leo, 2 x Mika , 1 x Peter, 1 x Silas

Es spielten: Fabian, David, Peter, Maxi, Mika, Eli, Leo, Ledwin, Silas, Fabian, Tobias

 

Euer Trainerteam Dami, Jens, Tommy und Benni

 

D-Jugend

4. Spieltag Quali-Kreisstaffel 6:

SGM Ammertal I - VfL Dettenhausen  0:8 (0:1)

4. Spieltag Quali-Kreisstaffel 5:

FC Rottenburg II - SGM Ammertal II  1:0 (1:0)

 

C-Jugend

4. Spieltag Kreisstaffel 2:

SGM Ammertal - FC Rottenburg II 0:4 (0:2)

In den bisherigen Partien gingen wir noch nie in Führung, und auch diesmal hatten wir reichlich Pech, als wir uns das erste Gegentor selbst ins Netz legten (5.). Trotzdem hätten wir die Partie innerhalb von nur 3 Minuten drehen können. Zunächst scheiterte Lion gleich zweimal am gut aufgelegten Rottenburger Keeper (7.+ 8.), bevor Jonathan über rechts freie Bahn hatte, aber ebenfalls aus kurzer Distanz vergab (9.). Solche 100%igen Chancen muß man einfach verwerten, aber wir hatten auch bei einigen Rottenburger Vorstößen viel Glück. So landete das Leder nach einem Schuß aus 5m an unserem rechten Pfosten (17.). Nach einem ungeschickten Foul kassierten wir per direktem Freistoß das 0:2 (27.), bevor Alex Chwastek nach Freistoß von David die Chance zum Anschlußtreffer vergab (32.). Nach dem Seitenwechsel kamen wir kaum noch in den gegnerischen Strafraum und verloren zu viele Zweikämpfe im Mittelfeld. Lange Bälle nach vorne wurden vom hochgewachsenen Innenverteidiger der Rottenburger geklärt. Die beiden Gegentreffer zum 0:3 nach einem Schuß aus spitzem Winkel (37.) und einem Freistoß aus 17m (50.) sorgten dann für klare Verhältnisse. Das Ergebnis ging am Ende aufgrund der besseren Spielanlage der Rottenburger in Ordnung, aber wir hätten den Ehrentreffer verdient gehabt.

Es spielten: Florian Meyer, Lennert Bühler, Alexander Chwastek, David Hechler, Seann Kohlmann-Kaiser, Benjamin Jäger, Alexander Härig, Mattia Ladu, Jonathan Batte, Lion Rittsteiger, Finn Haar, Felix Möllers.

Lennert Bühler hatte in der Abwehr Schwerstarbeit zu verrichten

 

Nachholspiel vom 3. Spieltag:
19.10.2020 SGM Pfrondorf/Lustnau II - SGM Ammertal 1:5 (1:4)

Unsere C-Jugend holt auswärts in Pfrondorf ihren ersten Saison-Sieg und klettert in der Tabelle auf Rang 6. Herzlichen Glückwunsch!

B-Jugend

5. Spieltag Quali-Kreisstaffel 2:

VfB Bodelshausen - SGM Ammertal  0:8 (0:5)

Lange Zeit sag es nicht nach einem klaren Sieg für uns aus, obwohl Momo schon nach 13 Sekunden freistehend die Riesen-Chance zur Führung hatte. Wir kamen gegen tiefstehende Bodelshausener überhaupt nicht zu unserem Paßspiel, stattdessen wurden etliche lange Bälle in die Spitze eine sichere Beute der gegnerischen Abwehr. Bodelshausen verlegte sich auf Konter und hätte uns nach 5 Minuten in noch größere Schwierigkeiten gebracht, wenn Fabi die Kugel nicht gerade noch mit den Fingerspitzen abgelenkt hätte. Mitte der ersten Hälfte fanden wir dann den Schlüssel zum Erfolg und kamen immer öfter hinter die letzte Kette. Momo flankte von der Grundlinie, Jesse stand goldrichtig für das erlösende 1:0 (19.). Gleiches Rezept für das 2:0 – diesmal flankte Niklas, wieder netzte Jesse ein (28.). Florian R. konnte sich nach einer halben Stunde erstmals in dieser Saison in die Torschützenliste eintragen, als er sich an der Mittellinie ein Herz faßte, bis zum Strafraum durchdribbelte und mit einem strammen Schuß ins lange Eck das 3:0 besorgte. Da mußte unser Goalgetter Momo natürlich nachlegen: Perfekt bedient von Jesse schob er die Kugel am gegnerischen Keeper zum 4:0 in die Maschen (32.), bevor er nach mustergültiger Flanke von Kreller auch den 5:0-Halbzeitstand besorgte (39.). Doch damit nicht genug: Nach dem Seitenwechsel reagierte Momo bei einem Strafraum-Gewusel am schnellsten und spitzelte das Leder aus 1m zum 6:0 über die Linie (45.). Danach hatte die Partie einige Längen, Bodelshausen rührte hinten Beton an. Mit einem Klasse-Sprint riß Kreller eine Lücke in die Abwehr und belohnte sich mit dem 7:0 für seine gute Leistung (65.). Das Tor des Tages erzielte aber Marco nach einer perfekt getretenen Ecke von Kreller, als er die Kugel gefühlvoll mit dem Außenrist ins lange Eck ablenkte (70.). Das 8:0 war gleichzeitig der Endstand in einer insgesamt einseitigen Partie, der wir mit zunehmender Spieldauer immer stärker unseren Stempel aufdrückten.

Torschützenliste nach dem 5. Spieltag: Moritz Batte (14), Jesse Lechner (4), Niklas Kaupp, Luca-Marten Krell,  Marco Bizenberger (je 2), Malte Hanisch, Noah Haab, Leandro Bieberle, Florian Remmler (je 1)

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tim Sailer, Mario Buchta, Jakob Hölle, Nick Kienle, Florian Schmelz, Florian Remmler, Malte Hanisch, Jesse Lechner, Niklas Kaupp, Moritz Batte, Marco Bizenberger, Jan Kraus, Leandro Bieberle, Luca-Marten Krell

 

Der VfB Bodelshausen hatte zu Beginn der Partie durchaus die Chance, in Führung zu gehen

Nick Kienle war auf unserer linken Abwehrseite nicht zu halten

 

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 10./11.10.2020

Aktive

TSV Lustnau - SGM Poltringen/Pfäffingen I 1:1 (1:0)

SpVgg Bieringen/Frommenhausen/Schwalldorf/Obernau - SGM Poltringen/Pfäffingen II 4:1 (0:1)

 

Jugend-Fußball

E-Jugend 3. Spieltag Quali-Staffel 16: SV 03 Tübingen II- SGM Poltringen/Pfäffingen 7:1 (4:1)

 

D-Jugend 3. Spieltag Quali-Kreisstaffel 6: SGM Hirrlingen/Eichenberg III - SGM Ammertal I 0:2 (0:1)

D-Jugend 3. Spieltag Quali-Kreisstaffel 5: SGM Ammertal II - TSV Hirschau 3:2 (1:1)

 

C-Jugend 3. Spieltag Kreisstaffel 2: SGM Pfrondorf/Lustnau II - SGM Ammertal - abgesagt
Die Partie wurde auf den 19.10.2020 um 18:00 Uhr verschoben.

 

B-Jugend 4. Spieltag Quali-Kreisstaffel 2: SGM Ammertal - SGM Wendelsheim II 6:1 (3:1)

 

Obwohl wir offensiv von Anfang an wieder ein Feuerwerk zündeten, lagen wir schon nach 5 Minuten mit 0:1 hinten. Nach einem kapitalen Abwehrschnitzer lief der Wendelsheimer Stürmer allein auf Fabi zu und überwand ihn mit einem Heber (5.). Wir schüttelten uns kurz und verlagerten das Spiel komplett in die Hälfte der Gäste. Niklas flankte von rechts auf Flo, der knapp am gut reagierenden Wendelsheimer Keeper scheiterte, jedoch setzte Momo gedankenschnell nach und traf aus halblinker Position zum 1:1-Ausgleich (15.). Kurz darauf hämmerte Niklas eine butterweiche Flanke von Malte zur 2:1-Führung in die Maschen (18.) – und die Partie war gedreht! Zum Zungeschnalzen war Momos Solo über links, welches er aus spitzem Winkel zum 3:1 abschloß (25.). Es ist einfach eine Augenweide, ihm beim Dribbling zuzuschauen. Durch weitere Chancen von Jesse und Efthimios hatten wir uns die Halbzeitführung redlich verdient. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zusehends, es fehlte jetzt die ordnende Hand in unserem Spiel. Wendelsheim war offensiv nur bei Kontern gefährlich, brachte unsere Abwehr jedoch einige Male in Verlegenheit, was wohl auf unsere taktische Umstellung zurückzuführen war. So mußte ein Standard herhalten, um endgültig für klare Verhältnisse zu sorgen. Nach Ecke von Felix kam Momo frei zum Kopfball und sorgte mit dem 4:1 für einen Hattrick (61.). Damit aber längst noch nicht genug: Unter freundlicher Mithilfe der Wendelsheimer Abwehr schob Momo auch noch zum 5:1 (71.) und nach kurzer Körpertäuschung im Strafraum zum 6:1-Endstand ein (73.). Trotz des haushohen Sieges waren heute auch ungewohnte Schwächen in der Defensive erkennbar, aber die Freude über die 3 Punkte und den 5er-Pack von Momo überwog nach der Partie eindeutig.

Torschützenliste nach dem 4. Spieltag: Moritz Batte (11), Jesse Lechner, Niklas Kaupp (je 2), Malte Hanisch, Marco Bizenberger, Noah Haab, Luca-Marten Krell, Leandro Bieberle (je 1)

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tim Sailer, Mario Buchta, Jakob Hölle, Nick Kienle, Florian Remmler, Malte Hanisch, Jesse Lechner, Niklas Kaupp, Efthimios Siderakis, Moritz Batte, Felix Beeh, Marco Bizenberger, Leandro Bieberle, Luca Kienle.

 

 

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 03./04.10.2020

Aktive

SGM Poltringen/Pfäffingen I - SV 03 Tübingen II 2:2 (2:1)

SGM Poltringen/Pfäffingen II - VfL Dettenhausen II 3:3 (2:2)

 

Jugend-Fußball

B-Jugend Quali-Kreisstaffel 2

04.10.2020: TV Derendingen – SGM Ammertal 1:3 (0:2)

 

Der TV Derendingen verlangte uns einiges ab, um am Ende die 3 Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Es war es ein Spiel auf Augenhöhe, was durchaus auch einen anderen Verlauf hätte nehmen können. Die Hausherren kamen mit gezielten Vorstößen unserem Kasten brenzlig nahe, unsere Abwehr hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Nick klärte nach 7 Minuten bärenstark im Eins gegen Eins, sonst wäre der Derendinger Stürmer frei durchgekommen. So war es auf der anderen Seite wieder mal unser Knipser Momo, der die 1:0-Führung besorgte. Nach einem Abwehrpatzer der Derendinger stand er plötzlich frei vor dem Keeper, der zwar noch die Hand an den Ball brachte, aber den Einschlag nicht verhindern konnte (9.). Fabi hielt uns danach mit einer sehenswerten Parade im Spiel (15.), konnte aber nach einem erneuten Solo-Lauf eines Derendingers dem Ball nur noch hinterherschauen. Die Kugel kullerte ganz knapp rechts am Pfosten vorbei (17.). Wir forderten heute das Spielglück mächtig heraus, hatten aber offensiv auch einiges zu bieten. Flo schickte aus der eigenen Hälfte Kreller auf Reisen, der mit seinem Speed den Gegenspieler stehen ließ und aus halbrechter Position vollendete (40.). Dieses 2:0 noch vor der Pause war psychologisch wichtig, denn der TV hatte durchaus genügend Chancen, die Partie zu drehen. Nur 20 Sekunden nach dem Seitenwechsel war Felix plötzlich frei vor dem Tor, setzte das Leder aber rechts neben den Kasten (41.). Das wäre wohl die Vorentscheidung gewesen, so aber blieb es in einem offenen Schlagabtausch unglaublich spannend. Der TV setzte nach: Fabi ließ eine Flanke durchrutschen und hatte Glück, daß niemand am langen Pfosten einnetzte (52.). Nur 5 Minuten später kombinierte sich der TV wieder durch unsere Reihen, die Kugel landete knapp über unserem Kasten. Es ging hin und her: Kreller flankte von rechts an den langen Pfosten, Felix scheiterte zunächst am TV-Keeper, aber im Nachschuß traf unser Neuzugang Leandro zum erlösenden 3:0 (58.). Die Derendinger gaben trotzdem nicht auf und kamen in der Nachspielzeit nach einer tollen Kombination zum 3:1-Ehrentreffer (80.+4.). Wir haben heute mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Siegeswillen überzeugt und gegen einen starken Gegner am Ende verdient gewonnen.

 

Torschützenliste nach dem 3. Spieltag: Moritz Batte (6), Jesse Lechner (2), Niklas Kaupp, Malte Hanisch, Marco Bizenberger, Noah Haab, Luca-Marten Krell, Leandro Bieberle (je 1)

 

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tim Sailer, Mario Buchta, Luca Kienle, Nick Kienle, Florian Remmler, Malte Hanisch, Jesse Lechner, Niklas Kaupp, Efthimios Siderakis, Moritz Batte, Felix Beeh, Luca-Marten Krell, Leandro Bieberle, Noah Haab.

Luca-Marten trifft zum 2:0 kurz vor dem Halbzeitpfiff

Die Partie war geprägt von vielen intensiven Zweikämpfen

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 26./27.09.2020

Aktive

SGM Hirrlingen II/Hemmendorf - SGM Poltringen/Pfäffingen I 0:0

Unsere 2. Mannschaft hatte spielfrei.

 

Jugend-Fußball

E-Jugend 2. Spieltag Quali-Staffel 16: TV Derendingen III - SGM Ammertal I 2:1 (1:0)

 

Bei herbstlichem Regenwetter ging unser Start gleich ziemlich schief. Dem Gastgeber gelang durch einen Kullerball bereits in der 2. Minute die Führung. Danach fanden wir sehr gut ins Spiel. Wir hatten reihenweise sehr gute Chancen durch Mika, Simon, Leo, Louis und David. Leider hatten wir kein Glück an diesem Tag. In der 9. Minute der 2. Hälfte kam dann auch noch Pech hinzu. Ein sehenswerter Schuss der Derendinger zappelte unhaltbar in unserem Netz.

Im Gegenzug gelang uns gleich der Anschlusstreffer durch Derendinger Hilfe. Nach einem Eckball durch Leo drückte ein Gastgeber den Ball über die eigene Torlinie.

An Kampfgeist und Moral hat es unseren Jungs nicht gefehlt. Macht weiter so… das wird noch!

Wir haben jetzt 2 Wochen Zeit, um uns auf das nächste Spiel vorzubereiten.

 

Es spielten: Fabian, David, Simon, Maxi, Mika, Fabi, Tobi, Joel, Leo, Louis, Simon.

 

D-Jugend 2. Spieltag Quali-Kreisstaffel 6: SGM Ammertal I - SGM Bühl/Kiebingen II ausgefallen

 

D-Jugend 2. Spieltag Quali-Kreisstaffel 5: SGM Altingen/Entringen I - SGM Ammertal II 0:8 (0:3)

 

C-Jugend 2. Spieltag Kreisstaffel 2: SGM Ammertal - TV Derendingen II 0:7 (0:3)

 

Gegen die spielstarken Derendinger war am Ende kein Blumentopf zu gewinnen, wenngleich wir überaus unglücklich in Rückstand gerieten. Keeper Florian trennte seinen Gegenspieler am rechten Strafraum-Eck mit fairen Mitteln vom Ball, der Schiedsrichter sah dies anders und entschied auf Elfmeter (19.). Nach dem 0:1 waren wir vollkommen von der Rolle. Die Gäste kombinierten sich nach Belieben durch unsere Reihen und erhöhten nur fünf Minuten später auf 0:2 (24.). Wir hatten durchaus die Chance zurückzukommen, als Benjamin plötzlich völlig frei vor dem gegnerischen Kasten auftauchte, die Kugel aber an den linken Pfosten setzte (26.). So erhöhten die Tübinger noch vor der Pause mit einem tückischen Aufsetzer auf 0:3 (30.) und waren auch im zweiten Abschnitt die spielbestimmende Mannschaft. Bei uns schlichen sich zu viele Fehler im Spielaufbau ein, so daß wir kaum noch über die Mittellinie kamen. Dennoch hatte Benjamin abermals eine Riesenchance, als er frei vor dem Derendinger Keeper rechts am Kasten vorbeischoß (49.). Auch Gabriel hätte den Ehrentreffer markieren können, verzog aber freistehend (50.). Letztlich war das zu wenig, um die Derendinger ernsthaft in Gefahr zu bringen. Vier Gegentreffer nach der Pause sorgten für klare Verhältnisse. Wir konnten am heutigen Tag den Ausfall mehrerer Leistungsträger nicht kompensieren, sollten aber nicht den Kopf in den Sand stecken. Es waren durchaus gute Ansätze erkennbar, so daß wir in 2 Wochen beim Auswärtsspiel gegen den Tabellen-Nachbarn aus Pfrondorf in der Lage sein sollten, die ersten Zähler einzufahren.

 

Es spielten: Florian Meyer, David Hechler, Len Erlewei, Lennert Bühler, Benedikt Goll, Seann Kohlmann-Kaiser, Gabriel Knödler, Benjamin Jäger, Matteo Rigano, Alexander Härig, Felix Möllers, Finn Haar.

 

B-Jugend 2. Spieltag Quali-Kreisstaffel 2: TSV Pliezhausen – SGM Ammertal 0:4 (0:2)

Das war eine souveräne Vorstellung unserer Jungs beim Gastspiel in Gniebel. Mit dem nie gefährdeten 4:0-Auswärtssieg festigten wir unseren Platz an der Tabellenspitze und zeigten unserem mitgereisten Anhang traumhaft schöne Kombinationen, aber oftmals kam der letzte Paß dann doch nicht an. Pliezhausen verteidigte gut, war offensiv aber wenig zwingend, so daß Fabi im gesamten Spiel nur 2 Torschüsse parieren mußte. Mit unserem Übergewicht im Mittelfeld und der Vielzahl unserer Chancen hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können, der Schiri mußte insgesamt 3 Tore wegen Abseits aberkennen. Nun aber zu den schönen Momenten des Spiels: Nach toll gezirkelter Ecke von Jesse traf Malte aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung (28.). Jetzt lief es wie am Schnürchen: Nach Einwurf von Kreller, der unser Flügelspiel über rechts sichtbar belebte, flankte Jesse die Linie entlang, so daß Marco aus kurzer Distanz zum 2:0 nur noch einnicken mußte (32.). Nach dem Seitenwechsel machten wir mit einem Doppelschlag alles klar: Malte bediente Noah, der die Kugel am Pliezhausener Keeper zum 3:0 vorbeispitzelte (53.), und nur 2 Minuten später war Jesse auf der rechten Seite allein auf weiter Flur und traf per wunderbarem Heber zum 4:0-Endstand (55.). Einzig die Chancenverwertung war verbesserungswürdig, sonst war das ein rundum gelungener Auftritt.

Torschützenliste nach dem 2. Spieltag: Moritz Batte (5), Jesse Lechner (2), Niklas Kaupp, Malte Hanisch, Marco Bizenberger, Noah Haab (je 1)

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tim Sailer, Mario Buchta, Tom Armbruster, Jakob Hölle, Florian Remmler, Malte Hanisch, Jesse Lechner, Marco Bizenberger, Efthimios Siderakis, Florian Schmelz, Jan Kraus, Luca-Marten Krell, Franz Mussi, Noah Haab.

Efthimios bot eine starke Leistung in der Offensive.

Im Mittelfeld wurde um jeden Ball gekämpft.

Luca-Marten Krell war auf dem rechten Flügel kaum zu stoppen.

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 19./20.09.2020

Aktive:

SGM Poltringen/Pfäffingen I - TSV Sonderfingen II 0:0

SGM Poltringen/Pfäffingen II - SGM Kiebingen/Bühl II 1:3 (0:0)

 

Jugend-Fußball:

E-Jugend Quali-Staffel 16 - 19.09.2020: SGM Poltringen/Pfäffingen - SpVgg Mössingen II 2:3 (0:1)

Ab der 1. Minute waren wir hell wach und dominierten die ersten 10 Minuten das Spiel. Die erste Großchance hatte Eli mit einem sehenswerten Schuss, der nur knapp übers gegnerische Tor ging.

Leider gelang den Gästen, bis dato recht unverdient, der Führungstreffer zum 0:1. Danach waren wir etwas von der Rolle und fanden nicht recht ins Spiel zurück. Kurz vor dem Halbzeitpfiff rettete Jason uns mit einer Glanzparade vor dem 0:2 Rückstand. So gingen wir in die Halbzeit.

Kurz nach Wiederanpfiff mussten wir dann auch noch den 2. Gegentreffer hinnehmen. Doch wir gaben nicht auf. Einen Distanzschuss von Simon konnte der Mössinger Torwart nicht festhalten. Leo hat schneller als alle anderen reagiert und staubte zum 1:2 Anschlusstreffer ab. Der inzwischen eingewechselte Fabian im Tor vereitelte mit tollen Reaktionen zwei gute Chancen der Gäste. Durch einen glücklichen Fernschuss gelang den Mössingern allerdings dann der Treffer zum 1:3.

5 Minuten vor Schluss gelang Mika mit einem unhaltbaren Schuss der erneute Anschlusstreffer zum 2:3. Wir warfen alles nochmal nach vorne. Leider sollte uns das mittlerweile verdiente Unentschieden nicht gelingen. Somit endete ein spannendes E-Jugendspiel mit 2:3 für die Gäste aus Mössingen.

Kopf hoch Jungs… super gekämpft und gut gespielt. Nach „nur“ 3 Trainingseinheiten hat man schon eine tolle Mannschaft auf dem Platz gesehen!

Es spielten: Jason, Fabian, David, Simon, Maxi, Mika, Eli, Leo, Louis, Simon, David, Silas

 

D-Jugend Quali-Kreisstaffel 6 - 19.09.2020: TSV Lustnau II - SGM Ammertal I 7:0 (0:0)

D-Jugend Quali-Kreisstaffel 5 - 19.09.2020: SGM Ammertal II - SGM Hailfingen/Seebronn 2:4 (0:1) 

 

C-Jugend Kreisstaffel 2 - 19.09.2020: SGM Bühl/Kiebingen - SGM Ammertal 6:2 (1:0)

Die Niederlage unserer C-Jugend zum Saisonauftakt in Bühl fiel am Ende deutlich zu hoch aus, zumal wir aufgrund der Konfirmations-Vorbereitungen die 2. Hälfte in Unterzahl absolvieren mußten. Die Hausherren küßten uns nach 5 Minuten mit einem Schuß an die Lattenunterkante wach, fortan war es bis zum Pausenpfiff ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Lion hatte nach einem Dribbling nur noch den Bühler Keeper vor sich, setzte die Kugel aber um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei – das hätte unsere Führung sein müssen. Stattdessen erzielte Bühl im direkten Gegenzug das 1:0 (20.), was uns aber nicht aus der Bahn warf. Immer wieder versuchten wir es über das Zentrum, blieben aber an der vielbeinigen Bühler Abwehr hängen. Direkt nach Wiederanpfiff kam zunächst die kalte Dusche, als Bühl auf 2:0 erhöhte (37.). Wir antworteten durch Lions 2:1-Anschlußtreffer per Schlenzer ins lange Eck prompt (40.), ehe Bühl die Überzahl nutzte und nach wunderbarem Solo zunächst auf 3:1 (44.) und nach einem geschenkten Elfmeter auf 4:1 erhöhte (47.). Etwas Hoffnung keimte auf, als Benjamin nach gut getimter Ecke von Lion per Kopf auf 4:2 stellte (49.) und nur 1 Minute später wieder am langen Pfosten frei zum Abschluß kam, aber schlußendlich war Bühl mit 6:2 der verdiente Sieger dieses Auftakt-Matches. Die Art und Weise, wie unsere Jungs versuchten, das Spiel an sich zu ziehen, die Zweikämpfe anzunehmen und mit Kombinationen vor das gegnerische Tor zu gelangen, macht Hoffnung für die nächsten Partien.

Es spielten: Florian Meyer, Alexander Chwastek, David Hechler, Len Erlewei, Lennert Bühler, Benedikt Goll, Seann Kohlmann-Kaiser, Benjamin Jäger, Mattia Ladu, Matteo Rigano, Lion Rittsteiger, Finn Haar.

 

B-Jugend Quali-Kreisstaffel 6 - 20.09.2020: SGM Ammertal - SSC Tübingen 7:0 (3:0)

Gelungener Auftakt für unsere B-Jugend: Im ersten Heimspiel der Saison gab es einen deutlichen 7:0-Erfolg gegen den SSC Tübingen. Nachdem es zu Beginn nach einer zähen Angelegenheit aussah und sich beide Teams im Mittelfeld neutralisierten, bekamen wir das Geschehen mehr und mehr unter Kontrolle. Nach einer feinen Einzel-Leistung von Momo platzte der Knoten, als er sich alleine gegen 3 Mann am linken Flügel durchsetzte und ins lange Eck zum 1:0 vollendete (17.). Der SSC kam nur nach Standards zu Chancen, ein 25m-Freistoß landete über unserem Kasten (23.). Flo bediente danach Niklas mustergültig, der das 2:0 aus kurzer Distanz besorgte (32.), bevor Momo noch vor der Pause seinen zweiten Treffer markierte (39.). Gleiches Bild nach dem Seitenwechsel: Wir kamen zu unzähligen Chancen, aber im Gegensatz zum Pokalspiel nutzten wir sie diesmal konsequenter. Momo zerstreute mit zwei verwandelten Elfmetern zum 4:0 und 5:0 jegliche Zweifel an unserem heutigen Sieg (51.+58.), bevor er nach herrlichem Aufsetzer-Freistoß von Mario wohl noch mit der Haarspitze am Ball war und sich zum fünften Mal in die Torschützenliste eintrug (61.). Jesse machte kurz vor Schluß mit dem 7:0 den Deckel drauf (69.). Wir hätten sogar noch höher gewinnen können, denn es wurden insgesamt noch 3 Pfostentreffer notiert, so daß der Sieg auch in der Höhe in Ordnung ging.

Torschützenliste nach dem 1. Spieltag: Moritz Batte (5), Niklas Kaupp, Jesse Lechner (je 1)

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tim Sailer, Mario Buchta, Tom Armbruster, Nick Kienle, Florian Remmler, Malte Hanisch, Jesse Lechner, Niklas Kaupp, Efthimios Siderakis, Moritz Batte, Luca Kienle, Marco Bizenberger, Franz Mussi, Noah Haab.

Zum Seitenanfang

B-Jugend Bezirkspokal 1. Runde

17.09.2020: SGM Ammertal – SV 03 Tübingen 5:6 n.E. (1:2)

Über ein halbes Jahr war seit dem letzten Spiel unserer B-Jugend vor der corona-bedingten Pause vergangen. Bei herrlichem Spätsommer-Wetter zog es daher viele Fußballhungrige nach Pfäffingen, um beim Erstrunden-Match des diesjährigen Bezirkspokals dabei zu sein. Wir übernahmen nach Anpfiff zwar sofort die Initiative, das erste Tor schoß aber der SV 03, der mit einem einzigen langen Ball unsere gesamte Abwehr aushebelte und mit 2 Mann frei vor Keeper Fabi auftauchte, der keine Abwehrmöglichkeit hatte (5.). Mit tollem Angriffsfußball ließen wir in der Folge den Gästen kaum Luft zum Atmen, nur die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Absolut überfällig war der 1:1-Ausgleich durch Momo, der nach Vorarbeit von Malte cool ins linke Eck vollendete (31.). Der SV 03 glänzte dagegen mit schon unheimlicher Effektivität vor dem Tor. Mit ihrer erst zweiten Chance im Spiel erzielten die Tübinger den zweiten Treffer. Fabi versuchte zwar noch sehenswert, den 18m-Heber mit der rechten Pranke zu klären, aber die Kugel senkte sich unglücklich vom Innenpfosten ins Tor (39.). Damit war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Auch im zweiten Abschnitt rannten wir unermüdlich an, zeigten eine hohe Laufbereitschaft und Zweikampfstärke. Man hatte nie das Gefühl, daß wir die Partie aus der Hand geben, nur die Zeit lief uns davon. Nach öffnendem Paß von Flo krönte Momo seine tolle Leistung mit dem erlösenden 2:2 kurz vor Schluß (77.). Efthimios hatte in der Nachspielzeit sogar die Chance zum Siegtreffer, wurde aber in letzter Sekunde am Abschluß gehindert. So mußte ein Elfmeterschießen über das Weiterkommen entscheiden, was immer einer Lotterie gleicht. Nachdem beide Teams je 2x verschossen hatten, trafen Mario, Momo und Jesse für unsere Farben. Der SV03 war jedoch am Ende nervenstärker. Die 5:6-Niederlage schmerzt umso mehr, da am heutigen Tag die spielerisch bessere Mannschaft leider verloren hat. Wir sind erhobenen Hauptes aus dem Bezirkspokal ausgeschieden und müssen einfach die Abgeklärtheit des SV 03 vor dem gegnerischen Tor anerkennen. Mit der heute gezeigten Wucht im Angriff muß uns aber für die nun startende Punktspiel-Saison nicht bange werden.

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tim Sailer, Mario Buchta, Jakob Hölle, Nick Kienle, Florian Remmler, Malte Hanisch, Jesse Lechner, Florian Schmelz, Efthimios Siderakis, Moritz Batte, Luca Kienle, Luca-Marten Krell, Niklas Kaupp, Felix Beeh.

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 12./13.09.2020

Aktive:

TSV Gomaringen - SGM Poltringen/Pfäffingen I 2:4

TSV Gomaringen II - SGM Poltringen/Pfäffingen II 2:0

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 05./06.09.2020

 

Aktive:

SGM Poltringen/Pfäffingen I - SV Weiler I 0:2 (0:1)

SGM Poltringen/Pfäffingen II - SV Weiler II/TSV Dettingen II/SV Wendelsheim II 3:0 (2:0)

 

Nachholspiel vom 1. Spieltag:

SGM Poltringen/Pfäffingen I - TSV Hagelloch 1:1 (1:0)

Zum Seitenanfang

23.08.2020 Ergebnisse Bezirkspokal Alb 2020/2021

 

1. Runde am 16.08.2020:

SV Wurmlingen - SGM Poltringen / Pfäffingen I 4:6 n.E.

Tore: 1:0 Eric Wachendorfer (42.), 2:0 Yannic Wachendorfer (55.), 2:1 Florian Reichert (62.), 2:2 Florian Reichert (75.)
Im Elfmeter-Schießen trafen Patrick Walter, Christian Boller, Alexander Norz und Marcel Schmid für unsere Farben. Damit hat sich die 1. Mannschaft für die 2. Runde des Bezirkspokals quailifiziert.

 

SGM Poltringen / Pfäffingen II - TB Kirchentellinsfurt II 1:4

Tore: 0:1 Luca Mazzone (47.), 0:2 Richard Potye (66.), 0:3 Simon Jarck (77.), 0:4 Richard Potye (80.), 1:4 Malte Stauss (87.)
Damit ist unsere 2. Mannschaft leider in der 1. Runde des Bezirkspokals ausgeschieden.

 

2. Runde am 23.08.2020

SGM Poltringen / Pfäffingen I - TV Derendingen 0:2

Tore: 0:1 Demir Deliu (57.), 0:2 Florian Liebig (75.)
Durch die Niederlage gegen den Bezirksligisten aus Derendingen ist unsere 1. Mannschaft aus dem diesjährigen Pokalwettbewerb ausgeschieden.
 

Zum Seitenanfang

Transfer-Update SG Poltringen/Pfäffingen

21.08.2020 Die SG Poltringen/Pfäffingen freut sich auf drei Neuzugänge für die kommende Saison

Zur neuen Saison wird uns Anil Durmaz von TuS Metzingen verstärken. Sehr erfreulich und positiv ist auch die Entscheidung seitens unseres Eigengewächses Pascal Baumgärtner, der nach den Stationen TV Derendingen und FC Rottenburg nach 3 Jahren als Torwart wieder zur SG zurückkehrt. Florian Reichert rückt aus der eigenen Jugend zu den Aktiven auf und wird uns in der Offensive verstärken.

  

                        Pascal Baumgärtner                                                     Florian Reichert

Wir wünschen allen drei Spielern eine erfolgreiche und tolle Zeit bei der SG Poltringen/Pfäffingen.

Verlassen wird uns hingegen Luis Paulos Richtung SV Wachendorf. Tobias Schäfer und Tobias Beck beenden ihre Karriere. Wir bedanken uns für Euern Einsatz und wünschen für die Zukunft alles Gute.

Zum Seitenanfang

12.08.2020 Testspiel-Ergebnisse SGM Poltringen/Pfäffingen

01.08.2020 SG Poltringen/Pfäffingen I - SpFr Emmingen 6:1

Tore: 1:0 Dustin Eilert (6.), 2:0 Christian Boller (9.), 3:0 Kai Werner (28.), 4:0 Eduard Sorokolietov (30.), 5:0 Patrick Binder (65.), 6:0 Alexander Beck (68.), 6:1 Erik Walz (75.)

 

11.08.2020 SpFr Kayh - SG Poltringen/Pfäffingen I 4:3

Tore: 1:0 Tobias Hahn (7.), 2:0 Raphael Widmaier (31.), 3:0 Jonas Schwaiger (34.), 3:1 Florian Reichert (49.), 3:2 Arne Bauer (50./ET), 4:2 Philipp Roll (56.), 4:3 Florian Reichert (81.)

 

12.08.2020 TSV Kuppingen - SG Poltringen/Pfäffingen I 1:2

Tore: 0:1 Christian Boller (40.), 0:2 Patrick Walter (68.), 1:2 Marco Nüssle (77.)

Zum Seitenanfang

31.07.2020 SG Poltringen/Pfäffingen startet in die Saison-Vorbereitung

Die Aktiven der SG Poltringen/Pfäffingen bereiten sich mit 5 Testspielen auf die Ende August beginnende Saison 2020/2021 vor:

 

Sa          01.08.2020        15:30    SGM Poltringen/Pfäffingen - Spfr Emmingen

Sa          08.08.2020        14:30    SGM Poltringen/Pfäffingen - HFC Tübingen

Di          11.08.2020        19:00    Sportfreunde Kayh - SGM Poltringen/Pfäffingen

Mi         12.08.2020        19:00    TSV Kuppingen - SGM Poltringen/Pfäffingen

Di          18.08.2020        19:00    SGM Poltringen/Pfäffingen - TuS Ergenzingen

 

Das erste Pflichtspiel der neuen Saison 2020/2021 bestreiten beide Teams der SG Poltringen/Pfäffingen im Bezirkspokal Alb:

 

So         16.08.2020        16:00    SGM Poltringen/Pfäffingen II - TB Kirchentellinsfurt II

So         16.08.2020        16:00    SV Wurmlingen - SGM Poltringen/Pfäffingen

 

Saisonauftakt in der Kreisliga ist am 30.08.2020:

 

So         30.08.2020        15:00    TSV Hagelloch - SGM Poltringen/Pfäffingen

So         30.08.2020        13:00    TSV Hagelloch II/ SV Unterjesingen II - SGM Poltringen/Pfäffingen II

 

Zum Seitenanfang

12.05.2020 wfv-Präsidium schlägt Saison-Abbruch vor

Da auf der Grundlage der aktuellen Regelungen der Landesregierung zu den infektionsschützenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus derzeit nicht absehbar ist, wann wieder Fußballspiele stattfinden können, soll die Saison 2019/2020 zum 30.06.2020 beendet werden. Die direkten Aufsteiger sollen durch eine Quotientenregel ermittelt werden, es soll keine Absteiger geben. Der Saisonabbruch betrifft auch alle Spielklassen der Jugendmannschaften. Die endgültige Entscheidung fällt allerdings erst auf einem außerordentlichen Verbandstag im Juni 2020.

Hier kann die Pressemitteilung des wfv heruntergeladen und die Pressekonferenz nachgehört werden.

Wir hoffen, daß wir trotz des voraussichtlichen Saison-Abbruchs den Trainingsbetrieb unter Berücksichtigung aller Hygiene-Vorgaben wieder aufnehmen können. Welche Mannschaften zu welchem Zeitpunkt wieder mit dem Training beginnen können, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Zum Seitenanfang

09.05.2020 Leitfaden des DFB für die mögliche Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Am Montag, den 11.05.2020 treten in Baden-Württemberg geänderte Regelungen zu infektionsschützenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus in Kraft. Demnach soll auch Fußballtraining individuell und in Kleingruppen wieder möglich sein. Der Deutsche Fußball-Bund DFB hat einen Leitfaden für Vereine zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs erstellt, der unter diesem Link heruntergeladen werden kann.

 

Zum Seitenanfang

12.04.2020 Update zum Spielbetrieb

Laut aktueller Information seitens des Württembergischen Fußballverbandes wfv wird der Spielbetrieb bis auf weiteres ausgesetzt. Wir erhalten ca. 14 Tage vorab eine Info, wann mit dem Training wieder begonnen werden darf. 

Das aktuelle Informations-Schreiben des wfv findet Ihr hier.

Zum Seitenanfang

10.03.2020 Testspiel B-Jugend

SGM Ammertal - SGM Hirrlingen/Eichenberg 5:2 (2:2)

Gegen die höherklassig spielenden Gäste boten wir eine sehr ansprechende Leistung und gewannen am Ende verdient mit 5:2. Dabei hatte es anfangs nicht danach ausgesehen. Nachdem Malte bei einer Ecke Pech hatte und nur den Innenpfosten traf, gerieten wir im direkten Gegenzug durch einen klassischen Konter mit 0:1 in Rückstand (3.). Jesse hatte nach Assist von Flo Remmler die richtige Antwort parat und schob die Kugel aus zentraler Position zum 1:1-Ausgleich in die Maschen (9.). Wieder luden wir Hirrlingen durch einen Abwehrfehler zum Kontern ein und kassierten prompt das 1:2 (12.). Offensiv brannten wir aber ein wahres Feuerwerk ab: Nachdem Flo Remmlers Kopfball noch auf der Linie geklärt wurde (20.), blieb Efthimios wenig später cool und schlenzte das Leder frei vor dem Keeper zum 2:2 ins lange Eck (28.). So blieb es bis zum Halbzeitpfiff. Hirrlingen war bis dato nur bei Kontern gefährlich, machte aus 2 Chancen 2 Tore. Nach dem Seitenwechsel sorgten wir dann aber für klare Verhältnisse. Rouven traf unter Mithilfe des Gäste-Keepers zunächst zum 3:2 (43.) und besorgte nach toller Vorarbeit von Flo Reichert auch gleich noch das 4:2 (49.). Der schönste Spielzug des Spiels führte zum 5:2-Endstand: Luca-Marten paßte auf Flo Reichert, der sich über rechts wunderbar durchsetzte und auf den freistehenden Jesse  flankte, der ins linke untere Eck traf (53.). Hirrlingen blieb offensiv relativ harmlos, was aber auch an unserer umsichtigen Abwehr lag. Der Test war für unsere Jungs eine gute Standortbestimmung vor dem Rückrundenauftakt in der kommenden Woche.

 

Es spielten: Fabian Hartmaier, Nick Kienle, Tim Sailer, Severin Freund, Mario Buchta, Efthimios Siderakis, Felix Lock, Rouven Seyboldt, Malte Hanisch, Florian Remmler, Jesse Lechner, Paul Schöttke, Luca-Marten Krell, Frieder Göhlich, Florian Reichert.

 

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 07./08.03.2020

Aktive:

Es ist wieder „Derbytime“!

Sonntag 08.03.2020 um 13.00 Uhr TGV Entringen II - SG Poltringen/Pfäffingen II

Sonntag 08.03.2020 um 15.00 Uhr TGV Entringen I - SG Poltringen/Pfäffingen I

 

Achtung: Beide Spiele unserer Aktiven wurden wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

 

Zum Seitenanfang

Rückblick Fussball vom Wochenende 29.02./01.03.2020

Aktive:

SGM Poltringen/Pfäffingen I - TSV Gomaringen I 2:3 (2:1)

Im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Gomaringen haben wir unverdient verloren. Zweimal gingen wir durch unseren Neuzugang Christian Boller in Führung, zweimal glich der Torgarant Tim Falkenburger seitens der Gäste aus. In der 81. Minute verloren wir in der Vorwärtsbewegung den Ball und gerieten in einen schnell vorgetragenen Konter. Aus sehr abseitsverdächtiger Position kam der Ball in den Strafraum. Der anschließende Schuss wurde von unserem Keeper noch abgewehrt, allerdings direkt vor die Füße eines Gästespielers, welcher nur noch ins Tor einschieben musste. Gegen eine sehr gute Mannschaft haben wir über eine Stunde druckvollen Fußball gezeigt, dann schwanden unsere Kräfte und unsere Konzentration, und so überließen wir unglücklich die Punkte dem Gast. Zusätzlich getrübt wurde unsere Stimmung von der Verletzung unseres Spielers Luis Paulos, welcher uns einige Wochen fehlen wird. Wir wünschen dir schnelle Genesung.

 

SGM Poltringen/Pfäffingen II - TSV Gomaringen II 1:0 (0:0)

Einen glücklichen Heimsieg ergatterte unsere 2. Mannschaft gegen den TSV Gomaringen. Zu Beginn hatten wir alles im Griff und drückten die Gäste in die eigene Hälfte. Zu diesem Zeitpunkt gingen wir sehr fahrlässig mit unseren Chancen um und der Führungstreffer wäre auch verdient gewesen. Gomaringen löste sich trotzdem immer wieder sehr gut und während des Spieles hatten sie auch einige 100%-Torchancen, somit wäre eine Punkteteilung verdient gewesen. In der 82.Minute ein guter Spielzug zu Louis Wild, welcher an der Strafraumgrenze unfair von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alex Lobato Holzner sicher zur 1:0-Führung. Da keine weiteren Tore mehr fielen, feierte das Team unter ihrem neuen Trainer Jörg Eyth den Sieg.

 

Zum Seitenanfang

Turnierbericht B-Jugend: Tübinger Stadtpokal 2020 am 03.01.2020

 

Der Tübinger Stadtpokal war für unsere Jungs auch diesmal der traditionelle Auftakt in das neue Fußball-Jahr. Die Vorrunde wurde in zwei Staffeln zu je 6 Mannschaften ausgetragen. Wir erwischten gegen die TSG Tübingen III zwar einen guten Start, als Severin Freund zum 1:0 trocken ins linke untere Eck traf, kassierten danach aber drei unnötige Gegentreffer, bei denen die TSG einfach gedankenschneller agierte. Jesse Lechner brachte uns mit zwei Toren nach Vorarbeit von Flo Reichert wieder zurück ins Spiel, ehe unser Keeper Fabi Hartmaier mit einem Weitschuß über das gesamte Spielfeld die 4:3-Führung markierte. Nur Sekunden trennten uns vom Sieg, aber die TSG schaffte kurz vor Schluß noch den 4:4-Ausgleich. Gegen die hoch eingeschätzte zweite Mannschaft der TSG Tübingen führten wir nach zwei Treffern von Flo Remmler schon mit 2:0, bevor die technisch starken Tübinger zum 2:2 ausglichen. Mit etwas Glück konnten wir das Unentschieden über die Zeit retten, da die TSG selbst in Unterzahl nach einem Platzverweis noch klare Chancen zum Sieg vergab. Im dritten Vorrunden-Match gegen den TV Derendingen I hatten wir sogar die Chance auf die Tabellen-Führung, die aber durch die klare 1:5-Niederlage zunichte gemacht wurde. Derendingen war einfach spritziger und abgeklärter vor dem Tor. Unseren Ehrentreffer in dieser einseitigen Partie besorgte Flo Reichert mit einer feinen Einzelleistung. Gegen den TSV Hirschau benötigten wir einen Sieg, um die Chance auf das Halbfinale zu wahren. Durch Tore von Flo Remmler und Nick Kienle lagen wir gegen den späteren Final-Teilnehmer schon mit 2:0 in Führung, ehe der Favorit kurzen Prozess machte und uns noch 4 Treffer einschenkte. Damit war die Luft vor dem letzten Vorrundenspiel gegen den SV 03 Tübingen I raus. Wir waren nicht bei der Sache und lagen bereits mit 0:3 zurück, ehe Flo Remmler wenigstens noch den 1:3-Anschlußtreffer aus spitzem Winkel besorgte. Zwei Punkte aus fünf Partien waren zu wenig für das Weiterkommen. Am Ende gewann die TSG Tübingen I den Stadtpokal gegen den TSV Hirschau, der das Turnier in diesem Jahr ausrichtete. Wir bedanken uns für die hervorragende Organisation und freuen uns schon auf den Stadtpokal 2021.

Es spielten: Fabian Hartmaier, Nick Kienle, Tim Sailer, Tom Armbruster, Mario Buchta, Jesse Lechner, Malte Hanisch, Florian Reichert, Florian Remmler, Severin Freund.

 

Riesenchance für Jesse Lechner (1.v.l.) im Spiel gegen den SV 03 Tübingen I

 

Zum Seitenanfang

Nachtrag B-Jugend Quali-Kreisstaffel 2

 

SGM Ammertal - VfL Dettenhausen 3:0

Die abgesetzte Partie des 3. Spieltags wurde am Grünen Tisch mit 3:0 für uns gewertet. Mit 6 Siegen, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen belegt unsere B-Jugend zum Abschluß der Quali-Kreisstaffel 2 einen respektablen 4. Tabellenplatz hinter dem punktgleichen TV Derendingen. 

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 07./08.12.2019

 

Aktive:

SGM Poltringen/Pfäffingen I - SV Weiler I 1:1 (0:0)

Gerechtes Unentscheiden vor der Winterpause. Nach 2 Siegen aus den letzten 2 Heimspiele wollten wir auch gegen Weiler die bittere 3:0 Niederlage aus dem Hinspiel wett machen. Aber schon zu Beginn des Spieles sah man, dass Weiler ein sehr gutes Team hat und dies auch zeigte. Schnelle Kombinationen, Ball sicher, Tempo. Wir taten uns schwer und hatten in der 36. Spielminute die erste Möglichkeit, bei welcher dem Gästetorwart der Pfosten rettete. Das 0:0 hielt bis zur 52. Spielminute. Nach einem Eckball stieg Dustin Eilert bedeutend höher als seine Gegenspieler und nickte perfekt ein. Die Führung hielt allerdings nur 11 Minuten, bevor ein Weiler Spieler unseren Torwart Max Winck durch einen abgefälschten Schuß überwinden konnte.

Mit sechs Siegen und sechs Niederlagen weist unsere SGM Poltringen/Pfäffingen eine ausgeglichene Bilanz vor und wir überwintern auf dem 6. Platz mit 28:27 Tore.

Für die weitere Rückrunde darf man gespannt sein. Es lohnt sich jedenfalls immer, unsere SGM live spielen zu sehen.

 

SGM Poltringen/Pfäffingen II - SV Weiler II/SV Wendelsheim II 1:2 (0:2)

Es wäre bedeutend mehr möglich gewesen, aber nach einer total verschlafenen 1. Halbzeit lagen wir bereits 0:2 zurück. In der 2. Halbzeit spielten wir befreiter auf und hatten auch mehrere Möglichkeiten in die Nähe des gegenerischen Tores zu kommen. Leider kam der letzte Pass nicht an oder die Gäste klärten die Situation. In der 55. Minute dann doch der verdiente Anschlußtreffer. Max Kirn tankte sich auf der linken Seite gegen mehrere Gegenspieler super durch, seinen Querpass verwandelte Louis Wild eiskalt. Die Hoffnung keimte nochmals auf, aber es reichte nicht. Die Enttäuschung sah man nach dem Schlusspfiff in den Gesichtern unserer Spieler. Da die Gäste die letzten 5 Spiele nicht gewonnen hatten, sowie wir in Weiler im August noch 1:5 siegten, hatte man sich doch für heute bedeutend mehr ausgerechnet. Zum Jahresende belegt unsere 2. Mannschaft den achten Tabellenplatz mit 28:28 Toren. In der Mannschaft steckt bedeutend mehr Potential als die Platzierung zeigt. Aber bei aktuell 9 verletzten Spielern ist einfach nicht mehr drin. Hoffen wir mal auf eine erfolgreichere Rückrunde.

Für 2 Spieler in unseren Reihen war es das letzte Spiel für die SG. Der Neuzugang Thomas Evers wechselt zurück zum SV Oberndorf. Auch Max Kirn kehrt nach 2 Jahren zurück zu seinem Heimatverein SV Gültstein. Wir wünschen beiden Spielern weiterhin viel Erfolg.

 

Jugend-Mannschaften:

Die Hinrunde in den einzelnen Staffeln unserer Jugendmannschaften ist beendet. Die Rückrunden-Spiele beginnen ab März 2020.

Es steht noch die Wertung der abgesetzten Partie vom 3. Spieltag unserer B-Jugend gegen den VfL Dettenhausen aus. Sobald eine Entscheidung dazu vorliegt, werden wir diese hier noch nachreichen. 

 

Wir wünschen allen Fans, Sponsoren und Mitgliedern ein gesegnetes Weihnachtsfest.

 

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 30.11./01.12.2019

 

Aktive:

01.12.2019 SG Poltringen / Pfäffingen I - TSV Hagelloch I 4:2 (1:1)

Verdienter Heimerfolg. Liebe Fans und Zuschauer, alle Anwesenden haben ein tolles Fußballspiel gesehen. Rückstand, Ausgleich, wieder Rückstand und schlussendlich ein verdienter Sieg. Leidenschaft aller Akteure...so macht Fußball Spaß. In der 31. Minute hatten wir durch den gut aufgelegten Timo Prokopp einen Freistoß, welcher ein Hagellocher Spieler auf der Linie mit dem Kopf klärte. Prompt im Gegenzug das 0:1 durch die Gäste. Keine 6 Minuten später der Ausgleich durch Alex Norz nach einem Eckball durch Timo Prokopp. Minuten später hatte wiederum Alex sowie Marco Eyth sehr gute  Chancen den Führungstreffer zu erzielen, doch dieses machte Hagelloch aus dem nichts  nach der Pause. Wieder im Rückstand merkte man aber dem Team an, dass wir heute den Sieg mehr wollten. Durch einen tollen Kopfball in der 55.Minute durch Marcel Schmid, sowie durch einen durch Alex quer gespielten Pass auf Timo  Prokopp führen wir verdient mit 3:2. Wir beherrschten das Spiel und und hatten noch mehrere Chancen. In der 65. Spielminute die Entscheidung. Schnell vorgetragener Angriff über Alex auf Timo, quergelegt auf Stefan Göhring, welcher mit Rechts den Sack zum 4:2 zumachte. 

 

01.12.2019 SG Poltringen /Pfäffingen II - TSV Hagelloch II / SV Unterjesingen II 1:1 (0:1)

Glücklicher Punktgewinn. Gegen eine durch 1.Mannschaft verstärke Gästemannschaft aus Hagelloch/Unterjesingen kamen wir zu einem glücklichen aber verdienten Punktgewinn. Die Gäste beherrschten das gesamte Spiel, wir standen allerdings sehr gut und hielten perfekt dagegen. Nach 28 Minuten führten die Gäste 0:1 und hatten auch während des Spieles mehrere Chancen, allerdings scheiterten sie an Unvermögen oder am gut halteten Keeper unserer Reihen Michael Schaible. Als der Schiedsrichter die letzte Aktion vor dem Abpfiff signalisierte, kam die entscheidende Minute von Michael Folger (Metzger) , als er in letzter Sekunde, durch eine tollen Schuss, das Leder zum viel umjubelten Ausgleich im Tor versenkte. Gratulation ans gesamte Team für die prima Leistung und den verdienten Punktgewinn.

 

Das nächste Spiel findet am kommenden. Samstag, 7.12.2019 auf dem Pfäffinger Sportgelände statt.

12:00 Uhr SG Poltringen/Pfäffingen II - SV Weiler/Wendelsheim II

14:00 Uhr SG Poltringen/Pfäffingen I - SV Weiler

Wir freuen uns auf viele Zuschauer zum letzten Spiel des Jahres. Feuert das Team an und erlebt einen tollen Mittag auf dem Sportplatz, bei Glühwein, Kaffee und einer leckeren Roten Wurst.

Wir freuen uns auf euer Kommen.

 

B-Jugend:

01.12.2019 TSG Tübingen II - SGM Ammertal 3:3 (1:1)

Das prestigeträchtige Duell gegen die TSG Tübingen II hielt allen Erwartungen stand: Mitreißender Fußball, tolle Spielzüge, Spannung ohne Ende. Beide Mannschaften waren offensiv ausgerichtet, so daß sich ein sehenswerter Schlagabtausch entwickelte. Die Anfangs-Viertelstunde gehörte uns: Erste Chancen durch Jesse und Flo Reichert blieben ungenutzt, aber nach Foul an Flo Remmler zirkelte Rouven einen 17m-Freistoß zum 0:1 genau in den Winkel (15.). Damit hatten wir die TSG wachgeküßt, die nun ihrerseits immer mehr die Initiative übernahm. Ein schneller Spielzug über den Flügel führte nach scharfer Hereingabe zum 1:1-Ausgleich (27.) und sorgte bei der TSG für weiteren Auftrieb. Wir waren in dieser Phase zu passiv und können uns bei Fabi bedanken, der kurz vor der Pause mit toller Fußabwehr das Unentschieden sicherte. Nach dem Seitenwechsel zog die TSG das Tempo weiter an, so daß unser Anhang Schlimmes befürchtete, aber die Abwehr um Mario, Jakob, Nick und Tom bestand alle Prüfungen mit Bravour. Mitten in der Drangphase der Hausherren schlugen wir zurück: Flo Reichert schnappte sich die Kugel kurz hinter der Mittellinie, ließ alle Gegenspieler stehen und umkurvte schlußendlich auch den TSG-Keeper (47.). Das 1:2 verlieh uns förmlich Flügel: Flo Reichert war nicht zu stoppen, sein Schuß aus zentraler Position landete am TSG-Querbalken, Rouven verwertete den Abpraller zur 1:3-Führung (52.). Die TSG war aber keineswegs geschockt und traf 2x Aluminium. Der Druck wurde immer größer: Nach Flanke von links stand unser früherer Teamkollege Alexander Panic am langen Pfosten goldrichtig und besorgte den 2:3-Anschlußtreffer für die TSG. Es ging jetzt hin und her: Kreller flankte von rechts auf Momo, der freistehend abzog, aber der TSG-Keeper lenkte die Kugel noch an den Pfosten (67.). Das Spiel stand auf Messers Schneide: Nach einer Ecke fand die TSG aus 18m die Lücke in unserer vielbeinigen Abwehr und traf mit etwas Glück zum 3:3-Ausgleich (78.). Die Schlußminuten waren dann an Dramatik kaum zu überbieten. Ein weiterer Treffer der TSG wurde wegen Abseits nicht anerkannt (80.), wir bekamen auf der anderen Seite das Leder aus kurzer Distanz nicht über die Linie (80.+4). Somit endete das Herzschlag-Finale mit einem gerechten Unentschieden. Wir haben heute endgültig bewiesen, daß wir mit den besten Teams der Liga mithalten können. Ganz große Klasse, Jungs!

Torschützenliste nach dem 11. Spieltag: Jesse Lechner, Florian Reichert, Rouven Seyboldt (je 4), Moritz Batte (3), Mario Buchta, Florian Schmelz, Florian Remmler, Felix Lock, Efthimios Siderakis, Jakob Hölle, Malte Hanisch (je 1)

Es spielten: Fabian Hartmaier, Nick Kienle, Tom Armbruster, Jakob Hölle, Mario Buchta, Felix Lock, Jesse Lechner, Malte Hanisch, Moritz Batte, Rouven Seyboldt, Florian Reichert, Florian Remmler, Florian Schmelz, Luca-Marten Krell, Efthimios Siderakis

 

Unsere Sturmspitze Florian Reichert war heute nicht zu stoppen

 

 

  

 

C-Jugend:

30.11.2019 SGM Reutlinger Juniors II - SGM Ammertal 4:0 (2:0)

Die Reutlinger Juniors waren dann doch eine Nummer zu groß für uns. Zwar hatten wir zu Beginn durch Luca K. und Lion zwei vielversprechende Aktionen (7.+12.), aber in der Folge verlegten wir uns mehr und mehr auf das Verteidigen. Reutlingen kombinierte stark, vor allem im Zentrum ließen wir ihnen viel zu viel Platz. Nach einem Traumpaß genau in die Schnittstelle gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung (13.) und machten danach weiter gehörig Druck. Ein 20m-Knaller landete an unserer Lattenunterkante und sprang ins Feld zurück (20.), aber nur 4 Minuten später verließ uns das Glück, als sich eine Bogenlampe zum 2:0 in die Maschen senkte. Auch nach dem Seitenwechsel fanden wir keinen Zugriff, verteidigten aber mit großem Einsatz und viel Laufbereitschaft. Leider reichte das gegen einen spielerisch überlegenen Gegner nicht, das 3:0 der Reutlinger war stark herausgespielt (52.). David vergab nach einer Ecke unsere größte Chance (55.), so daß uns ein Ehrentreffer am heutigen Tag leider versagt blieb. Reutlingen erhöhte noch auf 4:0 (58.) und gewann am Ende aufgrund der Vielzahl an Chancen vollkommen verdient.

Es spielten: Felix Beeh, Florian Meyer, Luca Kienle, Gabriel Knödler, David Hechler, Jonathan Batte, Marco Bizenberger, Niklas Kaupp, Jan Kraus,  Lion Rittsteiger, Luca Höckh, Lennert Bühler, Dominik Schlicke

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 23./24.11.2019

 

Aktive:

23.11.2019 SG Poltringen / Pfäffingen I - SpFr Dußlingen I 1:0 (0:0)

Nach vier sieglosen Partien der ersehnte Dreier

Dass es gegen die SF Dußlingen kein einfaches Spiel werden würde, war allen vorab klar. So passierte bis zur 40.Spielminute auch nicht viel, Spiel ohne Höhepunkte und Chancen. Kurz vor der Pause hatten wir dann doch drei klarste Torchancen durch Timo, Alex, Stefan, mit Nachschuss von Louis P., welcher leider das Tornetz nicht fand. In der zweiten Halbzeit war das Bemühen erkennbar, teilweise sah es auch nach Fußballspiel aus. Das Spiel war von Kampf geprägt. So dauerte es bis zur 75. Minute, als Louis P. frei vor dem Tor auftauchte und eigentlich nur noch die Ecke raussuchen musste, doch der Ball ging links am Tor vorbei. Zwanzig Minuten vor Spielende kam Paddy Walter neu ins Spiel und sorgte durch seine schnellen Vorstöße immer wieder für Gefahr. In der 78. Minute hämmerte er den Ball noch über das Tor, in der 86. Minute war er der Mann des Tages. Marco setzte sich auf der linken Seite durch, Pass auf Alex, die Flanke erreichte Paddy und das "Ding" war drin. Die Erleichterung war bei allen im Gesicht zu sehen und der Sieg wurde noch lange in die Nacht gefeiert.

 

23.11.2019 SG Poltringen / Pfäffingen II - SpFr Dußlingen II 1:2 (1:1)

Unnötige Niederlage gegen Dußlingen

Leider stand das Spiel schon zu Beginn unter keinem guten Stern, da der eingeteilte Schiedricher nicht kam. Nach Rücksprache mit beiden Teams hat sich ein „gelernter“ Schiedsrichter in den Reihen der Dußlinger bereit erklärt, das Spiel zu leiten. Schlussendlich war es eine Fehlentscheidung, aus welcher wir Schlüsse gezogen haben, so ein Spiel zukünftig abzusagen, dann eben zum Leidwesen der anwesenden Spieler.  Zum Spielgeschehen: Wir führten verdient nach zehn Minuten durch Thommy Evers mit 1:0. Weiter folgten sehr gute Chancen im 5-Minuten-Takt. In der 30. Minute glich Dußlingen nach einem Ballverlust auf unserer Seite aus. Im zweiten Durchgang waren wir tonangebend und ließen Chancen durch Luy, Tim, Louis, Jonas und Ruben liegen. Zehn Minuten vor Schluss kam Dußlingen nach einem Eckball und schönem Kopfball zum unverdienten Siegtreffer. Zu allem Ärger wurde uns in der 83. Minute ein klarer Elfmeter nicht gegeben. Trotz fairem Start der Begegnung gab es doch auf dem Platz viele Fouls und Nicklichkeiten, auch unschöne Worte, welche der Schiedsrichter nicht sah oder hören wollte. Unter normalen Umständen wäre das Spiel nicht mit jeweils elf Spielern beendet worden.  

 

B-Jugend:

26.11.2019 SGM Ammertal – TB Kirchentellinsfurt 2:1 (2:1)

Unsere Jungs haben momentan einen richtigen Lauf. Das 2:1 gegen TB Kirchentellinsfurt war nun schon der 3. Sieg in Folge. Das Abendspiel unter der Woche war hart umkämpft, aber wir hatten letztlich die Nase vorn. In der 25. Minute landete der Ball nach Zuspiel von Jesse halbrechts am Strafraum bei Malte, der mit einem trockenen Schuß ins kurze Eck seinen ersten Saisontreffer markierte. Beim 2:0 setzte sich Jesse gekonnt im Fünf-Meter-Raum durch und drückte die Kugel mit der Fußspitze über die Linie (31.). K´furt kam nur 3 Minuten später zum 2:1-Anschlußtreffer. Im zweiten Abschnitt machten wir es unnötig spannend, weil wir glasklare Chancen liegen ließen, aber letztlich brachten wir den Erfolg mit viel Kampfgeist über die Zeit.

Torschützenliste nach dem 10. Spieltag: Jesse Lechner (4), Moritz Batte, Florian Reichert (je 3), Rouven Seyboldt (2), Mario Buchta, Florian Schmelz, Florian Remmler, Felix Lock, Efthimios Siderakis, Jakob Hölle, Malte Hanisch (je 1)

Es spielten: Fabian Hartmaier, Jakob Hölle, Florian Schmelz, Nick Kienle, Felix Lock, Malte Hanisch, Rouven Seyboldt, Florian Remmler, Jesse Lechner, Florian Reichert, Moritz Batte, Frieder Göhlich, Tom Armbruster, Efthimios Siderakis, Luca-Marten Krell.

 

C-Jugend:

23.11.2019 SGM Ammertal – SGM Pfrondorf / Lustnau II 3:1 (1:1)

Der Bann ist gebrochen! Beim ersten Saison-Sieg unserer C-Jugend haben wir uns für den enormen Aufwand endlich selbst belohnt und am Ende verdient 3 Punkte eingefahren. Dabei sah es zu Beginn nicht danach aus: Pfrondorf prüfte schon nach 4 Minuten unseren Keeper Felix, der mit toller Fußabwehr klärte. Wir ackerten zwar unermüdlich und hatten mehr vom Spiel, waren aber im Abschluß nicht konsequent. So kam es wie es kommen mußte: Pfrondorf nutzte seine 2. Torchance eiskalt aus und führte nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr plötzlich mit 0:1 (25.). Diesmal hatten wir aber die richtige Antwort parat: Nach Ecke von Lion stand Luca Kienle im Zentrum goldrichtig und erzielte aus kurzer Distanz das 1:1 (27.). Eine exakte Kopie des Ausgleichs führte zum 2:1 kurz nach dem Seitenwechsel: Wieder war es unser rechter Außenverteidiger Luca Kienle, der nach einer Ecke am schnellsten reagierte (38.). Pfrondorf war keinesfalls ungefährlich: Ein 25m-Freistoß küßte unsere Querlatte (44.), wenig später brannte es vor unserem 16er lichterloh, aber Florian klärte als letzter Mann bärenstark (57.). Der schönste Spielzug der Partie führte dann zur Entscheidung: Als der emsige Lion sich auf dem rechten Flügel wunderbar durchsetzte, hatte er danach noch das Auge für den freistehenden Marco im Zentrum, der sich die Chance zum 3:1 nicht nehmen ließ (58.). Der Sieg war aber noch nicht eingetütet, denn Pfrondorf gab nochmal Gas und traf zum zweiten Mal Aluminium (60.). Heute hatten wir in den richtigen Momenten auch das Quentchen Glück auf unserer Seite, was wir uns durch hohe Laufbereitschaft und unzählige Chancen aber auch verdient haben. Der 3:1-Heimsieg sollte uns am nächsten Samstag das nötige Selbstvertrauen für das schwere Auswärtsspiel gegen die Reutlinger Juniors II geben.

Es spielten: Felix Beeh, Florian Meyer, Luca Kienle, Gabriel Knödler, David Hechler, Jonathan Batte, Marco Bizenberger, Franz Mussi, Niklas Kaupp, Jan Kraus, Ali Mohammad Latif, Lion Rittsteiger, Luca Höckh, Seann Kohlmann-Kaiser.

 

Doppel-Torschütze Luca Kienle bot auf der rechten Außenbahn eine ganz starke Partie

 

D-Jugend:

 

Nachholspiel vom 6. Spieltag

23.11.2019 TSV Hirschau - SGM Ammertal 2:1 (1:0)

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 16./17.11.2019

 

Aktive:

17.11.2019 TSV Altingen II – SG Poltringen/Pfäffingen II 4:2 (2:1)

0 Punkte im Ammertalderby. Wir starteten gut ins Spiel und führten bereits in der 2. Spielminute durch Jonas Goll. Altingen zeigte sich wenig beeindruckt und glich nur 4 Minuten später aus. Mit dem Pausenpfiff kassierten wir sogar noch das 2:1, welches Louis Wild in der 50. Minute ausglich. In der Folgezeit hatten wir bei etlichen Möglichkeiten, aber auch Unvermögen des Gastgebers, Glück in Rückstand zu geraten. 2-3 Großchancen unserer SG wurden ebenfalls kläglich vergeben, sodass vielleicht ein Punkt für alle gerecht gewesen wäre. Aber es hatte nicht sollen sein und so erzielte Altingen in der 89. und 90. Minuten weitere Tore zur 4:2 Auswärtsniederlage.

 

17.11.2019 TSV Altingen I - SG Poltringen/Pfäffingen I 3:1 (2:0)

Enttäuschende Vorstellung in Altingen. Man hat sich viel vorgenommen, aber bereits nach 10 Minuten hatte Altingen das Spiel im Griff, klare Spielzüge mit Zug nach vorne. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf in Strafraumhöhe waren wir vom Gegner zu weit weg. Die Flanke erreichte den freistehenden Lukas Maier, der in der 33. das 1:0 markierte. Keine paar Minuten später ein unnötiger Freistoß kurz vor dem Strafraum. Der gut geschossene Ball konnte unser Keeper abwehren, aber der Nachschuss wurde zum 2:0 versenkt. Bis zur 60. Minute spielte Altingen mit uns Katz und Maus, wir reagierten nur, keine Spielbindung, keine Tormöglichkeiten, Einzelaktionen und hohe, wertlose Bälle. In der 81. Minute fasste sich Gregor Kuwert mal das Herz und schoss den Ball aus 20m aufs Tor. Der Torwart wehrte den Ball ab, allerdings war unser frisch eingewechselter Thomas Evers auf Draht und staubte in guter Manier zum Anschlusstreffer ab. In der Folgezeit setzten wir alles auf eine Karte um ggf. noch den Ausgleich zu erzielen, aber es reichte nicht. Kurz vor Schluss kassierten wir sogar noch das 3:1.

Fazit: Altingen war uns in allen Belangen überlegen und hat auch in der Höhe verdient gewonnen. Mit 2 Punkten vor den Abstiegsplätzen heißt es nun bei den 3 hintereinander stattfindenden Heimspielen die Punkte einzufahren.

 

Vorschau nächstes Spiel : Samstag, den 23.11.2019 in Pfäffingen

12:30 Uhr SG Poltringen/Pfäffingen II – Spfr. Dusslingen II

14:30 Uhr SG Poltringen/Pfäffingen I – Spfr. Dusslingen I

Unterstützt die Teams , wir freuen uns auf euer Kommen

 

B-Jugend:

17.11.2019 TV Derendingen – SGM Ammertal 1:3 (1:3)

Unsere Jungs knüpften nahtlos an den Heimsieg aus der Vorwoche an und zeigten auch gegen den Tabellendritten aus Derendingen eine überzeugende Leistung. Von Beginn an hellwach, kamen wir über gutes Stellungsspiel und viele gewonnene Zweikämpfe zu etlichen Chancen. Schon nach 6 Minuten setzte Rouven ein erstes Achtungszeichen, als er gedankenschnell in eine Rückgabe der Derendinger Abwehr spritzte und das 0:1 erzielte. Derendingens Antwort folgte prompt, als ein 20m-Schuß zum 1:1-Ausgleich in unseren Maschen landete (10.). Beide Teams kämpften mit offenem Visier, es war ein wunderbar anzuschauendes Spiel. Derendingen war vor allem mit seinem rechten Außenflitzer brandgefährlich, wir versuchten es eher durch die Mitte, was nach 13 Minuten perfekt gelang. Mario schickte Flo Reichert zentral, der gleich 5 Derendinger wie Slalomstangen stehenließ und die Kugel zum 1:2 unter die Querlatte hämmerte – eine tolle Einzelleistung! Nachdem Malte aus halbrechter Position noch knapp am rechten Dreiangel vorbeizielte, klappte es bei einem 30m-Freistoß von Jakob besser. Die Kugel segelte durch die Derendinger Abwehr ins lange Eck – das 1:3 nach 33 Minuten entsprach dem Spielverlauf, denn von Derendingen war bis zum Ende der 1. Halbzeit außer einem Freistoß-Schlenzer übers Tor kaum noch etwas zu sehen. In der zweiten Hälfte wurden die Hausherren jedoch stärker, wir verlegten uns nur noch auf Konter. Flo Reichert tauchte insgesamt 7x frei vor dem gegnerischen Keeper auf, konnte aber keine dieser 100%igen Chancen verwerten. Ob sich dies rächen würde? Derendingen hatte die bessere Kondition und drückte uns mehr und mehr an den eigenen 16er. Unsere Abwehr leistete Schwerstarbeit, niemand war sich zu schade, hinten mit auszuhelfen. Der für den verletzten Fabi eingesprungene Ersatz-Keeper Nick bot eine starke Partie und verhinderte nach 70 Minuten mit einem tollen Reflex den Derendinger Anschlußtreffer, sonst wäre es vielleicht nochmal eng geworden. Mit diesem verdienten 3:1-Auswärtssieg haben wir nun Sichtkontakt zu den vorderen Tabellenplätzen aufgenommen.

Torschützenliste nach dem 9. Spieltag: Moritz Batte, Jesse Lechner, Florian Reichert (je 3), Rouven Seyboldt (2), Mario Buchta, Florian Schmelz, Florian Remmler, Felix Lock, Efthimios Siderakis, Jakob Hölle (je 1)

Es spielten: Nick Kienle, Tom Armbruster, Jakob Hölle, Mario Buchta, Severin Freund, Jesse Lechner, Malte Hanisch, Moritz Batte, Rouven Seyboldt, Felix Lock, Florian Reichert, Florian Remmler, Paul Schöttke, Frieder Göhlich

 

Rouven Seyboldt hat die Lufthoheit

 

C-Jugend:

16.11.2019 SGM Wendelsheim II – SGM Ammertal 2:0 (1:0)

Auch wenn es noch nicht an den Ergebnissen ablesbar ist, steigert sich unsere C-Jugend von Spiel zu Spiel. Leider belohnen wir uns nicht für unseren Aufwand, sonst wäre in Hailfingen zumindest ein Punkt drin gewesen. Durch einen absoluten Glückstreffer gingen die Hausherren in Führung. Ein perfekt getretener 25m-Freistoß landete unhaltbar genau im linken Dreiangel (11.). Wir schüttelten uns kurz und machten weiter Druck: Jans Traumpaß in die Spitze landete bei Lion, dessen Schuß aus kurzer Distanz vom Wendelsheimer Keeper pariert wurde (16.). Es war ein Spiel auf Augenhöhe: Felix zeigte zwei tolle Paraden für die Galerie und hielt uns dadurch im Spiel (24.+27.). Nach dem Seitenwechsel tankte sich Ali wunderbar auf dem rechten Flügel durch, seine Flanke setzte Lion aus aussichtsreicher Position etwas überhastet neben den Kasten (43.). Wir erspielten uns eine optische Überlegenheit, Wendelsheim war nur noch bei Standards gefährlich. „Muaschd lupfa“ hallte es von den Rängen, als Nico nach Paß von Lion frei vor dem Tor stand - leider konnte der gegnerische Keeper diese 100%ige Chance vereiteln (55.). Wir warfen zum Ende nochmal alles nach vorn, aber Wendelsheim setzte in der Nachspielzeit den Lucky Punch zum 2:0 (70.+3). Kopf hoch, Jungs! Trotz der Niederlage können wir viel Positives aus dieser Partie mitnehmen.

Es spielten: Felix Beeh, Florian Meyer, Luca Kienle, Lennert Bühler, Gabriel Knödler, Jonathan Batte, Marco Bizenberger, Franz Mussi, Niklas Kaupp, Jan Kraus, Ali Mohammad Latif, Nico Gladen, Lion Rittsteiger, Alexander Härig, Luca Höckh

 

Am Einsatzwillen hat es nicht gelegen: Marco Bizenberger im Zweikampf

 

D-Jugend:

16.11.2019 SGM Weiler / Eichenberg II – SGM Ammertal 4:1 (3:0)

 

E-Jugend:

Die Qualifikationsrunde in der Staffel 16 ist beendet. Unsere E-Jugend belegt mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 43:24 nach 7 Spielen einen hervorragenden 3. Platz.

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 09./10.11.2019

 

Aktive:

10.11.2019: SG Poltringen / Pfäffingen I - TSG Tübingen II 2:6 (2:1)

Es hat nicht sollen sein. Wir starteten toll ins Spiel und waren gegen den Tabellenzweiten aus Tübingen anfangs die bessere Mannschaft. Trotzdem fingen wir das erste Gegentor durch einen unnötig verursachten Elfmeter bereits in der 13. Spielminute. Im direkten Gegenzug der verdiente Ausgleich durch Louis Paulos nach einem Eckball. Zu diesem Zeitpunkt war es ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einer tollen Spielsituation war Alex Norz aggressiv im Strafraum unterwegs und wurde vom Torwart von den Beinen geholt. Der fällige Strafstoß wurde von Alex in der 27. Minute sicher verwandelt. Beim Spielstand von 2:1 pfiff der souveräne Schiedsrichter zum Pausentee. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir das Spiel noch voll im Griff. Nach der Halbzeit ein verändertes Bild. Der Gegner drückte uns in die eigene Hälfte. Ein Angriff rollte um den anderen, wir hatten keine Entlastungsangriffe mehr und so kam es auch, dass die TSG zum verdienten Ausgleich kam. Auch in der Folgezeit war der Gegner dominierend, beherrschte die 2. Halbzeit und kam auch in dieser Höhe zum verdienten 2:6 Erfolg. Jetzt heißt es Kopf hoch, weitermachen, Spiel vergessen und beim nächsten Gegner den TSV Altingen die verlorenen Punkte einzufahren. Altingen steht aktuell 5 Punkte vor uns auf Platz 4. Kein einfaches Spiel, aber wir werden in Altingen sicherlich nicht die Punkte herschenken. Derby Time!

 

Unsere 2. Mannschaft hatte spielfrei.

 

Vorschau Sonntag 17.11.2019

12:30 Uhr TSV Altingen II– SG Poltringen/Pfäffingen II

14:30 Uhr TSV Altingen I - SG Poltringen/Pfäffingen I

 

B-Jugend:

10.11.2019: SGM Ammertal – SGM Mössingen / Belsen / Öschingen II 1:0 (0:0)

In einer mitreißenden und bis zum Schluß spannenden Partie behielten wir gegen den Tabellenführer aus Mössingen am Ende die Oberhand. Die bis dato noch ungeschlagenen Gäste reisten mit einem Torverhältnis von 55:2 aus 7 Spielen an – wir waren also vor der Mössinger Offensiv-Power gewarnt. Unser Trainer-Team hatte die Jungs perfekt eingestellt. Auf dem schweren Geläuf überzeugten wir mit hoher Laufbereitschaft und beschäftigten mit schnellem Umschaltspiel die Mössinger Abwehr. Der wieselflinke Momo blieb gleich zweimal am guten Gäste-Keeper hängen (33.+38.), davor hatten wir bei einem Mössinger Lattentreffer (2.) und einem gefährlichen 20m-Freistoß das Glück des Tüchtigen (20.). Auch nach dem Seitenwechsel ließen wir Mössingen kaum zur Entfaltung kommen, verteidigten konsequent und tauchten mit schnellen Kontern immer wieder vor dem gegnerischen Kasten auf. Als sich der eingewechselte Flo Reichert an der Grundlinie wunderbar durchsetzte, fälschte der Mössinger Verteidiger seine Flanke vor dem einschußbereiten Efthimios ins eigene Netz ab (53.) – die 1:0-Führung setzte bei uns zusätzliche Kräfte frei. Wir verteidigten mit Mann und Maus, selbst an der Seitenlinie wurde um jeden Ball erbittert gekämpft. Mit dieser Einstellung kann man auch gegen starke Gegner bestehen. Mössingen rannte mit dem Mut der Verzweiflung immer wieder gegen unser Abwehr-Bollwerk an, aber mit mannschaftlicher Geschlossenheit überstanden wir die Abwehrschlacht. Jesse und Flo Reichert hätten sogar auf 2:0 erhöhen können (66.+75.), so daß wir am Ende völlig verdient die 3 Punkte in Hagelloch behielten.  

Torschützenliste nach dem 8. Spieltag: Moritz Batte, Jesse Lechner (je 3), Florian Reichert (2), Mario Buchta, Rouven Seyboldt, Florian Schmelz, Florian Remmler, Felix Lock, Efthimios Siderakis (je 1)

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tom Armbruster, Jakob Hölle, Tim Sailer, Mario Buchta, Nick Kienle, Jesse Lechner, Malte Hanisch, Florian Schmelz, Moritz Batte, Efthimios Siderakis, Rouven Seyboldt, Felix Lock, Florian Reichert.

 

Im Nebel von Hagelloch zeigte Momo vollen Einsatz – sinnbildlich für die ganze Mannschaft

   

  

 

C-Jugend:

09.11.2019: SGM Ammertal – TB Kirchentellinsfurt 2:2 (2:0)

Bei sonnigem, aber kaltem Herbstwetter bekamen die Zuschauer in Poltringen zwei vollkommen verschiedene Halbzeiten zu sehen. Zunächst waren wir das dominierende Team, spielten aus einer sicheren Abwehr heraus nach vorne und gingen durch eine direkt verwandelte Ecke von Ali verdient mit 1:0 in Führung (18.). Auch spielerisch sah es richtig gut aus: Mit einem Hackentrick auf Nico leitete Jan an der Mittellinie den nächsten Treffer ein, Nicos Flanke landete bei Joni, der mit einem tollen Schuß zwar nur die Querlatte traf, aber Lion war hellwach und staubte zum 2:0 ab (29.). Nach dem Seitenwechsel legte K´´ furt los wie die Feuerwehr, schnürte uns hinten ein und kam folgerichtig durch einen Schlenzer ins lange Eck zum 2:1-Anschlußtreffer (43.). Hatten wir zunächst noch Glück, daß ein Kopfball der K´´ furter nach einer Ecke knapp am rechten Pfosten vorbeistrich (49.), konnten wir den 2:2-Ausgleich kurz vor Schluß dann doch nicht mehr verhindern (68.). Leider verpaßten wir dadurch den ersten Saison-Sieg, aber insgesamt war eine deutliche spielerische Weiterentwicklung zu erkennen.

Es spielten: Felix Beeh, David Hechler, Luca Kienle, Lennert Bühler, Marco Bizenberger, Jonathan Batte, Seann Kohlmann-Kaiser, Jan Kraus, Ali Mohammad Latif, Nico Gladen, Lion Rittsteiger, Florian Meyer, Alexander Härig, Luca Höckh.

 

 Seann setzt sich im Zweikampf durch

 

D-Jugend:

09.11.2019: SGM Ammertal – TSV Hirschau (Spielort Poltringen) - Spiel wurde abgesetzt

 

E-Jugend:

09.11.2019: SG Poltringen / Pfäffingen – SSC Tübingen II 7:1 (3:1)

 

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 02./03.11.2019

 

Aktive:

VfB Bodelshausen I – SG Poltringen/Pfäffingen I 2:2 (1:0)

Hammertor zum Ausgleich in der letzten Minute.

Gegen Mannschaften der unteren Tabellenhälfte tut sich unsere SG immer schwer, auch dieses Mal. Nach 20 Minuten passten wir uns dem Niveau des Gastgebers an. Kein Spielfluss, Abspielfehler am laufenden Band und keine Tormöglichkeiten. Aus dem Nichts, dann der schockierende Gegentreffer zum 1:0. Bodelshausen hätte sogar noch vor der Pause das 2:0 machen müssen, aber die Latte rettete uns zum knappen Rückstand in die Pause. Nach der Halbzeitansprache der nächste Nackenschlag, Freistoß an der Strafraumgrenze und es stand 2:0. Als in der 75. Minute Timo Prokopp im Strafraum gefault wurde, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Alex Norz verwandelte sicher zum Anschlusstreffer. In der Folgezeit rannten wir zum Teil planlos an, um irgendwie noch den Ausgleich zu erzielen. Als bereits die 90. Spielminute angebrochen war, hatten wir uns schon mit einer Niederlage abgefunden. Nicht so Marcel Schmid. Nach einem abgewehrten Ball nahm er diesen volley aus gut 20 m und drosch das Leder zum viel umjubelten und glücklichen Ausgleich in die Maschen.

 

VfB Bodelshausen II – SG Poltringen/Pfäffingen II 0:5 (0:2)

Deutlicher Auswärtssieg: Auch in dieser Höhe verdient hat unsere 2. Mannschaft in Bodelshausen gewonnen. Wir starteten druckvoll und hätten, nach guten Chancen von Louis Wild, Johannes Kümmerle, Alex Lobato-Holzner sowie Thomas Evers, bereits deutlich führen müssen, allerdings wurden die Chancen leichtfertig vergeben. So dauerte es bis zur 35. Minute als Thomas Evers den Bann brach. 7 Minuten später setzte sich Jonas Goll toll durch und schoss zum 0:2. Nach der Halbzeit ging es Schlag auf Schlag. Louis Wild erhöhte auf 0:3, sein Bruder Tim kurz danach auf 0:4. Wir hatten die Partie im Griff und ein Angriff rollte auf den nächsten. Kurz vor Schluss gar das 0:5 durch einen satten Schuss von Alex Beck. Die starke Mannschaftsleistung und der Erfolg wurde leider durch die Verletzung von unserem JoJo getrübt. Mittlerweile der 8. verletzte Spieler in der laufenden Runde. Wir wünschen ihm gute Besserung.

 

Jugend-Mannschaften:

Aufgrund der Herbstferien fanden an diesem Wochenende keine Partien unserer Jugend-Mannschaften statt.

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 26./27.10.2019

 

Aktive:

27.10.2019:  SG Poltringen / Pfäffingen I - TSV Dettingen / Rottenburg I   0:0

Gegen den Tabellenführer aus Dettingen war allen klar, dass es ein schweres Spiel wird. Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel und es entwickelte sich ein über 90 Minuten eine spannende Partie. Die erste Chance des Spiels hätten allerdings unsere SG bereits in der 3.Spielminute, als Stefan Göhring zum Schuss kam. Der Ball streifte allerdings rechts am Tor vorbei. Ab der 25.Minute kam Dettingen besser ins Spiel, wir kamen kaum mehr zu Entlastungsangriffe, aber unsere Verteidigungsreihen standen sattelfest. In der 45.Spielminute hatten wir sogar durch Louis Paulos die Riesenchance den Führungstreffer zu erzielen, allerdings scheiterte er am bereits geschlagenen Dettinger Torwart freistehende vor dem Tor. In der 2. Halbzeit war zu Beginn richtig Feuer im Spiel. Beide Mannschaften spielten offensiv und es gab Chancen auf beiden Seiten, kein Ball wurde hergeschenkt. Ab der 60.Minute war Dettingen dominierend und ein Angriff rollte auf den anderen, wir konnten uns nur wenig befreiend. Auf die wenigen Chancen durch Paddy Binder, Timo Prokopp, Thomas Evers machte es ein Dettinger Abwehrspieler selber spannend, als er ein ein missglückter Abwehrversuch fast ins eigene Tor lenkte. Durch die insgesamt mannschaftlich, geschlossene,  starke Leistung haben wir den Punkt mehr als verdient. Trotz dem torlosen 0:0 sahen die vielen Zuschauer ein zu jedem Zeitpunkt sehr unterhaltsames Fußballspiel.

 

27.10.2019:  SG Poltringen / Pfäffingen II - TSV Dettingen / Rottenburg II  2:2 (0:1)

Gegen die bis dahin punktlosen Dettinger reichte es nur zu einem Punkt. Dettingen war insgesamt besser ins Spiel und war in den 90 Spielminuten auch präsenter. Die erste Chancen hätten wir in der 30. und 32. Minute, allerdings scheiterten Tim Wild und Alex Beck am gut stehenden Gästetorwart. Kurz vor der Pause der kalte Nackenschlag mit dem 0:1 gegen uns. In der 2. Halbzeit hatten wir mehr vom Spiel, waren druckvoller und wurden durch den Ausgleich von Louis Wild auch belohnt. Leider im direkten Gegenzug mussten wir das 1:2 hinnehmen. Durch 2 unnötige Platzverweise für unsere Reihen spielten wir in den letzten Minuten in Unterzahl, erzielten aber durch Ruben Gesk, durch einen Elfmeter, den glücklichen 2:2 Ausgleich.

Am kommenden Wochenende geht es für beide Mannschaften zum Aufsteiger nach Bodelshausen.

 

Vorschau: Sonntag 03.11.2019 - Bitte die neuen Anfangszeiten beachten !

12:30 Uhr VfB Bodelshausen II - SG Poltringen/Pfäffingen II

14:30 Uhr VfB Bodelshausen I- SG Poltringen/Pfäffingen I

 

B-Jugend:

27.10.2019:  SGM Oferdingen - SGM Ammertal 2:1 (0:1)

Wieder haben wir es nicht geschafft, einen Vorsprung über die Zeit zu bringen - das war nun bereits die dritte Partie der laufenden Saison, die wir im zweiten Abschnitt aus der Hand gaben. Dabei hatten wir zunächst alles im Griff, ließen Ball und Gegner laufen und zeigten teilweise herrlichen Kombinations-Fußball, nur mangelte es an der Konsequenz im Abschluß. Flo, Jesse und Momo scheiterten noch knapp (6.+12.+24.), bevor Efthimios mit einer feinen Einzelleistung unsere Führung mit einem herrlichen Schlenzer aus halblinker Position erzielte (33.). Von Oferdingen war kaum etwas zu sehen, obwohl wir bei einigen Abwehr-Wacklern auch das Glück auf unserer Seite hatten. Wenn Mario zu Beginn der 2. Halbzeit aus kurzer Distanz getroffen hätte, wäre die Partie wohl anders verlaufen (49.). So kam Oferdingen völlig überraschend zum Ausgleich: Wegen eines Abschlags außerhalb des Strafraums entschied der Schiri zu Recht auf Freistoß, der auch noch unglücklich abgefälscht in unserem Netz landete (53.). Nach dem 1:1 waren wir völlig von der Rolle, Oferdingen hatte Auftrieb und wollte den Siegtreffer mehr als wir. Das 2:1 fiel dann auch prompt, als wir einen Paß ins Zentrum nicht unterbinden konnten und Oferdingen mit viel Glück die Kugel über Fabi hinweg ins Tor bugsierte (72.). Wir versuchten es jetzt mit der Brechstange, Oferdingen klärte eine Riesen-Chance von Jesse auf der Linie (76.). Die Niederlage schmerzt gewaltig, da wir spielerisch zwar das bessere Team waren, aber Oferdingen am Ende mit Kampfgeist und Einsatzwillen verdient gewonnen hat.

Torschützenliste nach dem 7. Spieltag: Moritz Batte, Jesse Lechner (je 3), Mario Buchta, Rouven Seyboldt, Florian Schmelz, Florian Remmler, Felix Lock, Florian Reichert, Efthimios Siderakis (je 1)

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tom Armbruster, Jakob Hölle, Tim Sailer, Mario Buchta, Severin Freund, Nick Kienle, Jesse Lechner, Florian Remmler, Moritz Batte, Efthimios Siderakis, Frieder Göhlich, Mirkan Alkan, Paul Schöttke

 

Efthimios Siderakis zieht aus der Drehung ab und trifft zur zwischenzeitlichen Führung

 

 

 

C-Jugend:

26.10.2019: FC Rottenburg II - SGM Ammertal 1:0 (1:0)

An einem Mangel an Chancen lag es diesmal nicht, trotzdem sprang am Ende wieder nichts Zählbares heraus. Beide Teams egalisierten sich zunächst im Mittelfeld, es fehlte eine ordnende Hand im Spielaufbau. Marco gab unseren ersten Torschuß ab (15.), bevor Jan nach einem Tänzchen auf der rechten Außenbahn aus spitzem Winkel abschloß, aber knapp daneben zielte – das war die größte Chance vor dem Seitenwechsel (19.). Mitten in unserer Drangphase kassierten wir nach einem verlorenen Zweikampf im Zentrum viel zu leicht das 0:1 (25.) und rannten fortan diesem Rückstand hinterher. Die Partie wurde zusehends hektischer, auch der Schiedsrichter trug mit einer aus unserer Sicht sehr einseitigen Zweikampfbewertung nicht zur Beruhigung bei. Viele kleine Nickligkeiten zerstörten den Spielfluß, so daß mehr diskutiert als Fußball gespielt wurde. Marco hätte die Partie im Alleingang entscheiden können, scheiterte aber aus aussichtsreicher Position am Keeper (34.+39.). Es fehlte uns die Abgeklärtheit vor dem Tor, so daß wir uns am Ende für den Aufwand leider nicht belohnten. Zumindest ein Unentschieden wäre heute mehr als verdient gewesen.

Es spielten: Felix Beeh, David Hechler, Luca Kienle, Lennert Bühler, Marco Bizenberger, Franz Mussi, Jonathan Batte, Seann Kohlmann-Kaiser, Jan Kraus, Ali Mohammad Latif, Nico Gladen, Matteo Rigano.

 

D-Jugend:

26.10.2019: spielfrei

 

E-Jugend:

26.10.2019: SpVgg Schwalldorf / Bieringen / Obernau - SGM Poltringen / Pfäffingen 1:14 (1:4)

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 19./20.10.2019

 

Aktive:

SG Poltringen / Pfäffingen I  - spielfrei

SG Poltringen / Pfäffingen II  - spielfrei

 

B-Jugend:

20.10.2019: SSC Tübingen - SGM Ammertal 1:3 (0:2)

Es war wieder ein Nerven-Krimi bis zum Schluß, aber diesmal hatten wir das bessere Ende auf unserer Seite. Nachdem wir eine überragende 1. Hälfte gespielt hatten und verdient mit 2:0 führten, wurde es wie so oft nach der Pause nochmal spannend. Jesse hatte im Doppelpack die scheinbar beruhigende Führung für unsere Farben erzielt: Beim 1:0 traf er nach Vorarbeit von Flo Remmler per Schlenzer ins lange Eck (10.), bevor der nach langer Verletzung wieder in den Kader zurückgekehrte Kreller mustergültig für ihn das 2:0 auflegte (21.). Wir kontrollierten die Partie und ließen den SSC nicht zur Entfaltung kommen. Nur eine echte Torchance der Hausherren wurde vor dem Halbzeit-Pfiff vermerkt, als ein 22m-Freistoß knapp am langen Pfosten vorbeikullerte (24.). Unser Abwehr-Riegel um Nick, Mario, Severin und Jakob bügelte hinten alles weg, davor zeigten Malte und Felix eine Klasse-Leistung als Abräumer und Spielgestalter. Das sah nach Fußball aus! Allerdings ließen wir weitere Großchancen fahrlässig liegen: Felix´ Schuß klärte der SSC auf der Linie (26.), Jesse traf nur den linken Pfosten (35.). In der Halbzeit sorgte sich daher unser Anhang, ob sich der Chancen-Wucher am Ende nicht noch rächen würde. In der Tat waren wir nach dem Seitenwechsel nicht mehr so klar in unseren Aktionen, obwohl der eingewechselte Momo nach einem 18m-Brett von Jakob das 3:0 auf dem Schlappen hatte (64.) und Jesse aus 5m nur den SSC-Keeper traf (66.). Im direkten Gegenzug kam der SSC wie aus heiterem Himmel zum Anschlußtreffer (67.), weil wir zuvor den Sack nicht zugemacht hatten. Das Spiel stand jetzt auf des Messers Schneide. Fabi klärte ganz stark gegen den frei durchgelaufenen SSC-Stürmer (69.), doch noch mußten wir bange Minuten überstehen. In der 3. Minute der Nachspielzeit machte Flo Reichert mit einer schönen Einzelleistung zum 3:1-Endstand alles klar und trug sich damit nun auch in die Torschützenliste ein. Der Sieg war aufgrund der Spielanteile am Ende hochverdient.

Torschützenliste nach dem 6. Spieltag: Moritz Batte, Jesse Lechner (je 3), Mario Buchta, Rouven Seyboldt, Florian Schmelz, Florian Remmler, Felix Lock, Florian Reichert (je 1)

Es spielten: Fabian Hartmaier, Jakob Hölle, Mario Buchta, Severin Freund, Rouven Seyboldt, Nick Kienle, Felix Lock, Malte Hanisch, Luca-Marten Krell, Jesse Lechner, Florian Remmler, Moritz Batte, Efthimios Siderakis, Florian Reichert, Frieder Göhlich

Das Nachholspiel gegen den VfL Dettenhausen am Dienstag 15.10.2019 wurde abgesetzt.

 

Moritz Batte und Jesse Lechner steigen zum Kopfball hoch

 

Der Schuß von Felix Lock wurde auf der Linie geklärt.

 

Keeper Fabian Hartmaier verhinderte mit seiner Parade den Ausgleich des SSC Tübingen

 

Florian Reichert machte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit alles klar (80.+3)

 

C-Jugend:

19.10.2019: SGM Ammertal – SGM Bühl / Kiebingen 1:3 (0:1)

Zwar reichte es wieder nicht zu einem Punktgewinn, aber immerhin haben wir das erste Saison-Tor erzielt. Es war schwerverdauliche Fussball-Kost, die beide Teams bei regnerischem Wetter auf Kunstrasen boten. Wir erwischten einen denkbar schlechten Start, gerieten schon nach 3 Minuten nach kollektivem Abwehrschlaf in Rückstand und hatten danach Glück, daß uns Felix mit einer tollen Parade nach 17 Minuten im Spiel hielt. Zumindest erspielten wir uns zum Ende der 1. Halbzeit einige Torgelegenheiten, insgesamt fehlte aber der Biss. Die größte Chance hatte Nico, als er aus 7m frei zum Abschluß kam, der Bühler Keeper aber bärenstark klärte (31.) – das hätte der Ausgleich sein müssen. Nach Paß von Matteo versuchte es Nico nochmal aus der Distanz, diesmal landete der Ball rechts neben dem Kasten (33.). Nach dem Pausentee gab es wie letzte Woche wieder einen unglücklichen Handelfmeter gegen uns. Das 0:2 war eine gewisse Vorentscheidung (40.), zumal wir jetzt nur noch nach Standards gefährlich waren. Franz und Ali verfehlten zwar den Bühler Kasten, aber immerhin waren zwei Tor-Abschlüsse zu verzeichnen (49.+61). Nach einer Handball-Einlage im 16er konnte Felix den zweiten Bühler Strafstoß zunächst parieren, war beim Nachschuß zum 0:3 aber machtlos (68.). Der 1:3-Anschlußtreffer durch Jan ebenfalls per Strafstoß war letztlich nur Ergebnis-Kosmetik (70.), sollte uns aber mental für die nächsten Partien Auftrieb geben.

Es spielten: Felix Beeh, Luca Kienle, Marco Bizenberger, Franz Mussi, David Hechler, Jonathan Batte, Seann Kohlmann-Kaiser, Alexander Härig, Jan Kraus, Ali Mohammad Latif, Gabriel Knödler, Nico Gladen, Dominik Schlicke, Matteo Rigano

 

Jan Kraus (2.v.l.) war heute einer der Aktivposten im Mittelfeld und sorgte mit seinem verwandelten Strafstoß für unseren ersten Treffer in der Saison

 

D-Jugend:

19.10.2019: SGM Ammertal - TSV Lustnau II  1:1 (1:1)

 

E-Jugend:

21.10.2019: TSV Altingen II - SGM Poltringen / Pfäffingen 10:1 (5:0)

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 12./13.10.2019

 

Aktive:

Samstag 12.10.2019: SV Wendelsheim - SG Poltringen / Pfäffingen I  2:3 (1:2)

Tore: 0:1 Alex Norz, 1:2 Luis Paulos, 1:3 Alex Norz

In einer insgesamt starken Mannschaftsleistung besiegten wir den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Wendelsheim mit 2:3. Nach gutem Start lagen wir bereits nach 5 Minuten mit 0:1 in Front. Schöne Kombination über Patrick Binder und Luis Paulos zu Alex Norz, welcher rechts am Torwart vorbei einnetzte. Bis zur 30. Minute häuften sich die Tormöglichkeiten, aber außer einem nicht gegebenen Tor von Alex Norz, sowie einer 100%igen Chance von Thomas Evers, Torwart war schon umspielt, kam nichts Positives heraus. Nach einem Freistoß in der 30. Minute gegen uns, hatte unser Keeper bereits den Ball fest am Boden, allerdings entgleitete ihm der Ball. Aus dem Getümmel heraus fiel dadurch der glückliche Ausgleich zum 1:1. Kurz danach vielleicht die entscheidende Szene im Spiel. Weiter Abschlag unseres Torwarts Dennis Reichert, Unstimmigkeiten in der Wendelsheimer Hintermannschaft, zudem ein weit herausgelaufener Torwart, der den Ball mit der Hand klärte. Der gute Schiedsrichter zeigt ihm umgehend die Rote Karte. In der 38. Minute nutzte Luis Paulos die noch konfuse Abwehr gnadenlos aus, umkurfte zudem den neuen Torwart und schoss zum viel umjubelten Führungstor. Auch in Durchgang zwei waren wir im Spiel bestimmend. Wendelsheim fand kein Mittel und Anspielstationen um ihr gewohntes Spiel aufzuziehen. Nach einer Ecke von Luis Paulos stand Alex Norz gold richtig und schoss in der 54. Minute zum 1:3. 7 Minuten vor Spielende kam nochmals Spannung auf, als Wendelsheim durch einen Elfmeter auf 2:3 heran kam. In den letzten Minuten setzten sie alles auf eine Karte, um den noch möglichen Ausgleich zu erzielen, das wäre aber an diesem Tag unverdient gewesen.

 

Sonntag 13.10.2019: HFC Tübingen - SG Poltringen / Pfäffingen II  6:1 (1:1)

Tore: 1:1 Louis Wild

Auch eine in dieser Höhe verdiente Niederlage kassierten wir auf dem Holderfeld „Hartplatz“ gegen die griechische Mannschaft des HFC Tübingen. Wie schon zur Regel in vergangenen Spielen, führte der Gastgeber bereits nach 1 Spielminute mit 1:0. Auch in der Folgezeit bestimmte der HFC das Spiel. Wir waren zu weit weg von unseren Gegenspieler, störten zu zaghaft und fanden selber nicht zu unserem Spiel. Trotzdem reichte uns eine gute Aktion um in der 20. Spielminute, durch Louis Wild, den glücklichen Ausgleich zu erzielen. Bei vielen Tormöglichkeiten seitens des HFC, war zu diesem Zeitpunkt die Latte und der Pfosten unser Freund, so blieb es bis zur Halbzeit beim Unentschieden. Leider waren wir im 2. Spielabschnitt dem Gegner total unterlegen und haben nach einer überzeugenden Darbietung des HFC Tübingen auch verdient verloren.

Am kommenden Wochenende haben beide Mannschaften spielfrei.

B-Jugend:

Spielfrei.

 

C-Jugend:

Samstag 12.10.2019: TV Derendingen II - SGM Ammertal 1:0 (1:0)

Das Ergebnis war am Ende zweitrangig. In der 55. Minute verletzte sich ein Derendinger Spieler bei einem Zweikampf an der Seitenlinie so schwer an der Schulter, daß der Notarzt gerufen werden mußte. Wir wünschen dem Spieler gute Besserung! Unser Kader war krankheitsbedingt vor der Partie auf nur 10 Mann geschrumpft. Der TV Derendingen erklärte sich bereit, ebenfalls mit nur 10 Spielern anzutreten – vielen Dank für diese sportlich faire Geste. Das Spiel war geprägt von vielen Ballverlusten im Mittelfeld. Beide Teams schafften es nicht, die Kugel über mehrere Stationen in den eigenen Reihen zu halten. Den ersten Torschuß gab Lion nach einem Dribbling ab (17.), jedoch blieb vieles Stückwerk im Spielaufbau. Derendingen wurde zum Ende der 1. Halbzeit stärker und ging nach einem etwas zweifelhaften Handelfmeter mit 1:0 in Führung (29.). Kurz darauf lief Ali frei auf den Derendinger Kasten zu, brachte das Leder aber nicht am herauslaufenden Keeper vorbei (30.). Nach dem Seitenwechsel erarbeitete sich Derendingen nach und nach mehr Spielanteile und verdiente sich letztlich dadurch den Sieg. Ein Schuß von Lion aus 18m, der oben links am Kasten vorbeizischte, war zu wenig, um Derendingen in Verlegenheit zu bringen. Nach der verletzungsbedingten Unterbrechung passierte nicht mehr viel, so daß wir am Ende mit leeren Händen nach Hause fuhren.

Es spielten: Felix Beeh, Luca Kienle, Marco Bizenberger, David Hechler, Alexander Härig, Jan Kraus, Ali Mohammad Latif, Gabriel Knödler, Nico Gladen, Lion Rittsteiger.

 

D-Jugend:

Samstag 12.10.2019: SGM Belsen / Mössingen II - SGM Ammertal 0:5 (0:3)

 

E-Jugend:

Samstag 12.10.2019: SGM Poltringen / Pfäffingen - SV Unterjesingen 4:4 (2:0)

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 05./06.10.2019

 

Aktive:

Sonntag 06.10.2019: SG Poltringen/Pfäffingen II – SV Wurmlingen II 2:1 (2:1)

Unsere 2.Mannschaft legte die ersten 3 Punkte vor. Wieder mal sehr schlecht aus den Startlöchern gekommen, lagen wir bereits nach 30 Sekunden mit 0:1 hinten. Anschließend machten wir das Spiel und agierten auch druckvoller. Folgerichtig war der 1:1 Ausgleichtreffer in der 31. Minute auch mehr als verdient. Tobi Schäfer setzte sich über links toll durch, dessen Flanke flog über den Torwart direkt ins Tor. Keine 5 Minuten später die Vorentscheidung durch einen Foulelfmeter, welcher Jonas Goll sicher verwandelte. Wurmlingen agierte druckvoller, die wenigen Chancen parierte allerdings unser Oldie Max Winck mit Bravour. In der 2. Halbzeit hatte das Spiel kein hohes Niveau, beide Mannschaften hatten Chancen das Ergebnis zu verändert, aber außer einem Lattentreffer von Seven und einem Freistoß von Tim Wild, welcher knapp über das Tor ging, passierte nicht mehr viel. Nach den unglücklichen Punktverlusten der letzten Spiele insgesamt ein verdienter Erfolg, weiter so

 

Sonntag 06.10.2019: SG Poltringen/Pfäffingen I – SV Wurmlingen I 1:0 (1:0)

Die klare Vorgabe des Trainers: „es kann nur in eine Richtung gehen“ wurde auch vom Team erhört und so machten wir auch von der 1. Minute Druck auf das Tor von Wurmlingen. Dass bereits in der 15.Minute die Entscheidung fallen würde, hätte niemand gedacht. Freistoß Gregor Kuwert von halb links direkt auf den am langen Pfosten stehenden Stefan Göhring, welcher mit den Fuß toll einnetzte. In der Folgezeit bestimmten wir das Spiel. Wurmlingen kam zu diesem Zeitpunkt kaum über die Mittellinie. Chancen im Minutentakt und zu diesem Zeitpunkt hätten wir den Sack zumachen müssen, aber es war leider nicht so. Wurmlingen kam besser ins Spiel und hatte auch Chancen auf den Ausgleich, aber unsere Abwehrreihe stand sattelfest. Nach der Halbzeit war es kein gutes Spiel, Chancen auf beiden Seiten, Kampf um jeden Ball. Heute können wir uns auch bei unserem starken Torwart Dennis Reichert bedanken, welcher durch tolle Paraden und Reflexe uns die 3 Punkte und Heimsieg sicherte.

 

B-Jugend:

Sonntag 06.10.2019: SGM Bühl / Kiebingen - SGM Ammertal 4:3 (1:2)

Wie schon vor 2 Wochen beim SV 03 Tübingen gaben wir auch beim Gastspiel in Bühl nach einer überzeugenden ersten Hälfte die Partie im zweiten Abschnitt noch aus der Hand. Gleich zu Beginn trug sich unser Schmelzer nach langer Zeit mal wieder in die Torschützenliste ein. Sein wuchtiger Kopfball schlug unter dem Querbalken zum 0:1 ein (7.) – ein Auftakt nach Maß. Bühl war vor allem bei Standards gefährlich und antwortete prompt mit einem direkten Freistoß, der im langen Eck zum 1:1-Ausgleich einschlug (13.). Mit einem 25m-Fernschuß der Marke „Tor des Monats“ direkt ins rechte Dreiangel sorgte Flo Remmler für die abermalige Führung (21.). Wir hatten alles im Griff, versäumten es aber, den Vorsprung auszubauen: Jesses herrlich geschlenzter Freistoß aus 18m flog rechts über den Kasten (31.), bevor Flo Reichert nach Zuckerpaß von Rouven nur einen Tick zu spät kam (42.). Unerklärlich, daß wir danach nur noch mit langen Bällen auf die Spitzen agierten, statt uns über mehr Ballbesitz weitere Chancen zu erarbeiten. Bühl war unglaublich effizient und drehte die Partie innerhalb von 3 Minuten mit 2 Treffern nach Freistößen, die wir schlecht verteidigten (47.+50.). Die Führung der Bühler war aber keineswegs unverdient, denn die Hausherren waren nach der Pause auch spielerisch besser und konnten noch nachlegen: Nach einem Paß in die Spitze verloren wir den entscheidenden Zweikampf am Strafraum, so daß der Bühler Stürmer frei vor Fabi stand und zum 4:2 einnetzte (67.). Felix Lock traf zwar nach toller Vorarbeit von Flo Reichert noch zum 4:3-Anschlußtreffer (76.), aber Bühl brachte den Vorsprung über die Zeit.

Torschützenliste nach dem 4. Spieltag: Moritz Batte (3), Mario Buchta, Rouven Seyboldt, Jesse Lechner, Florian Schmelz, Florian Remmler, Felix Lock (je 1)

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tom Armbruster, Mario Buchta, Rouven Seyboldt, Nick Kienle, Florian Schmelz, Felix Lock, Malte Hanisch, Jesse Lechner, Florian Remmler, Efthimios Siderakis, Florian Reichert, Paul Schöttke, Tim Sailer, Frieder Göhlich

Felix Lock (3.v.l.) sorgte mit seinem 4:3-Anschlußtreffer nochmal für Hoffnung

Florian Reichert kam einen Tick zu spät

Riesenchance für Bühl nach einem Eckball

 

C-Jugend:

Samstag 05.10.2019: SGM Ammertal - SpFr Reutlingen 0:0

Immerhin der erste Punktgewinn in der noch jungen Saison, aber angesichts des Spielverlaufs war das am Ende gegen den Tabellenletzten aus Reutlingen zu wenig. Aus einer Unmenge an Chancen sprang nichts Zählbares heraus, weil immer ein Reutlinger Abwehrbein dazwischen war. Schüsse aus der zweiten Reihe verfehlten reihenweise ihr Ziel. Bei Standards kam häufig auch noch Pech dazu. Nico verpaßte die Kugel nach einer Ecke knapp (7.), Jan setzte einen Kopfball über die Latte (11.). Die größte Chance vergab Lion, als er frei auf den Reutlinger Keeper zulief, der jedoch mit einer Glanztat unsere Führung verhinderte (33.). Im zweiten Abschnitt wieder das gleiche Bild: Wir rannten unermüdlich an, jedoch allzu oft ohne Struktur im Angriff und mit vielen Zufallsaktionen. Nach einem groben Abwehrschnitzer wären wir fast noch in Rückstand geraten, was den Spielverlauf auf den Kopf gestellt hätte (53.). So blieb es bis zum Ende beim ernüchternden 0:0-Unentschieden. Mit etwas mehr Cleverness im Abschluß wäre heute mehr drin gewesen.

Es spielten: Felix Beeh, David Hechler, Luca Kienle, Alexander Härig, Franz Mussi, Seann Kohlmann-Kaiser, Jan Kraus, Ali Mohammad Latif, Gabriel Knödler, Nico Gladen, Lion Rittsteiger, Dominik Schlicke.

 

D-Jugend:

Samstag 05.10.2019: SGM Poltringen / Pfäffingen - SGM Oberndorf / Wendelsheim 0:1 (0:0)

 

E-Jugend:

Samstag 05.10.2019: SV Seebronn / Hailfingen - SGM Poltringen / Pfäffingen 4:7 (3:3)

 

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 28./29.09.2019

 

Aktive:

SG Poltringen / Pfäffingen I - TSV Lustnau I  0:1 (0:0)

0 Punkte am Kirbewochenende: Auch beim 2. Spiel des Tages gingen wir nicht als Sieger vom Platz und hätten es auch nicht verdient gehabt. Lustnau war von Beginn an die aktivere Mannschaft und hatte im 10 Minuten Takt gute Tormöglichkeiten, allerdings gingen diese Schüsse weit am Tor vorbei oder darüber. In der 2. Halbzeit kamen wir besser ins Spiel ohne aber große Chancen herauszuspielen. Vieles war Stückwerk, zudem pfiff der Schiedsrichter sehr unglücklich und unverständlich mit den Entscheidungen gegen uns. Der etwas „kuriose“ Siegtreffer für Lustnau fiel in der 64. Minute. Nach Schuss aufs Tor war unser Torwart noch dran, lenkte den Ball Richtung Torpfosten, welcher mit einem Drall dann doch ins Tor rollte. In der Folgezeit warfen wir nochmals alles nach vorne, allerdings ohne Erfolg.

Auch in diesen beiden Spielen waren wir von Verletzungen nicht unverschont. Wir wünschen schnelle Genesung.

Mit dem Rücken zur Wand ist ein Sieg gegen den nächsten Gegner Wurmlingen leider schon Pflicht, um nicht in den Tabellenkeller abzurutschen.

 

SG Poltringen / Pfäffingen II - TSV Lustnau II 2:3 (1:0)

Schon zu Beginn zeichnete sich ab, dass es gegen die ungeschlagene 2. Mannschaftaft des TSV Lustnau schwer wird 3 Punkte einzufahren. Dennoch spielten wir munter mit und gingen in der 35. Minute durch einen tollen und satten Freistoß von Tim Wild mit 1:0 in Führung. Nach der Halbzeit erhöhte Ruben Gesk sogar auf 2:0 und wir waren auf einem guten Wege als Sieger vom Platz zu gehen. In der Folgezeit entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die z.T. 100% igen Chancen seitens des Gastes wurden durch unseren sehr gut aufgelegten Torwart Dennis Reichert alle entschärft. Durch 2 unnötig erhaltene Elfmeter innerhalb von 10 Minuten glich der Gegner aus. Ein unberechtigter Freistoß führte in der letzten Spielminute sogar noch zum bitteren Endergebnis.

 

B-Jugend:

Sonntag 29.09.2019 - 10:30 Uhr

SGM Ammertal - VfL Dettenhausen (Kreisstaffel 2 - Spielort Hagelloch) - Spiel wurde abgesetzt!

 

C-Jugend:

Samstag 28.09.2019 - 14:00 Uhr
SGM Bodelshausen / Ofterdingen - SGM Ammertal (Kreisstaffel 2) - Spiel wurde abgesetzt!

 

D-Jugend:

Samstag 28.09.2019 - 10:30 Uhr
SGM Öschingen / Gönningen / Genkingen II - SGM Ammertal 4:2 (1:2)

 

E-Jugend:

Samstag 28.09.2019 - 9:30 Uhr
SGM Poltringen / Pfäffingen - TGV Entringen 1:4 (0:3)

Zum Seitenanfang

Rückblick Bezirkspokal B-Jugend

 

26.09.2019: SGM Ammertal – TSG Tübingen I 0:6 (0:2)

In der 2. Runde des Bezirkspokals war für unsere Jungs Endstation, jedoch boten wir kämpferisch gegen den haushohen Favoriten aus Tübingen eine ansprechende Leistung. Trotz spielerischer Dominanz schaffte es Tübingen zunächst nicht, hinter unsere letzte Abwehrkette zu kommen, so daß wir die Partie über eine knappe halbe Stunde offen gestalten konnten. Es war aber nur eine Frage der Zeit, bis Tübingen aus der Vielzahl an Chancen dann doch das erste Tor markierte, wenn auch nur per Elfmeter (27.). Ganz chancenlos waren wir jedoch nicht: Als Flo Reichert einen der langen Bälle aus unserer Abwehr ergattern konnte und aus halbrechter Position zum Abschluß kam, scheiterte er nur denkbar knapp am Außennetz (35.). Ein Unentschieden zur Pause wäre das Optimum gewesen, so aber traf Tübingen nach einem Solo-Lauf im Nachschuß zum vorentscheidenden 0:2 (40.). Im zweiten Abschnitt sorgte Tübingen dann noch für ein standesgemäßes Ergebnis. Wir haben uns achtbar geschlagen und im Rahmen unserer Möglichkeiten alles gegeben. Fast hätte Knipser Momo nach schöner Vorarbeit von Efthimios sogar noch den Ehrentreffer erzielt (72.), aber es war uns heute einfach nicht vergönnt. Glückwunsch an die TSG zum Weiterkommen!

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tim Sailer, Tom Armbruster, Mario Buchta, Rouven Seyboldt, Severin Freund, Florian Schmelz, Frieder Göhlich, Malte Hanisch, Jesse Lechner, Felix Lock, Moritz Batte, Efthimios Siderakis, Florian Remmler, Florian Reichert

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 21./22.09.2019

 

SG Poltringen/Pfäffingen I  - SV 03 Tübingen II   4:1 (1:1)

Verdienter Heimsieg: Am vergangenen Sonntag hatten wir die bisher ungeschlagene 2. Mannschaft des SV Tübingen zu Gast. Die klare Vorgabe des Trainers bestimmte über weite Strecken des gesamten Spieles das Bild. Bereits in der 10. Minute der erste Jubeltreffer für unsere Farben. Pass Alex N. auf Timo P., der stramme Schuss glitt dem Tübinger Torwart unglücklich zwischen den Füßen durch und kullerte ins Tor. Nach 20 Minuten kam Tübingen besser ins Spiel ohne aber klare Chancen zu haben. Der anschließende 1:1 Ausgleichstreffer war eher glücklich. Kurz nach der Halbzeit fiel das 2:1 durch Alex N. nach Eckball von Luis P. Fast hätte der Gast in der 60. Minute den Ausgleich erzielt, aber der Schuss prallte an den Innenpfosten, der Torlinie entlang und konnte anschließend geklärt werden. Hier hatten wir großes Glück. Wir machten weiter Druck und spielten phasenweise tolle Fußball. In der 70. Minute die Vorentscheidung: Abschlag Ingo, Kopfballverlängerung Alex N. auf Luis P, welcher zum 3:1 einschob. Das 4:1 im gleichen Muster, Abschlag Ingo, Kopfballverlängerung Paddy W. auf Alex N., der es sich nicht nehmen ließ, sein 2. Tor zu erzielen. Kurz vor Schluss hatte Paddy W. noch die riesen Chance freistehend vor dem Torwart das 5:1 zu markieren, aber der sichere Tübinger Keeper parierte glänzend den Schuss. Mit dem ersten Heimsieg können wir nun positiv aufs kommende Kirbewochenende blicken.

 

B-Jugend:

SV 03 Tübingen - SGM Ammertal   4:3 (0:3)

Was für eine bittere Niederlage! Nach einer 3:0-Führung zur Halbzeit verloren wir am Ende noch mit 3:4 in Tübingen. Beide Teams zeigten Offensiv-Fußball vom Feinsten. Schon nach 12 Minuten gingen wir durch Momos Abstauber-Tor mit 1:0 in Führung, nachdem Malte zuvor die Latte traf. Auch der SV 03 drang immer wieder mit seinen pfeilschnellen Spitzen in unseren 16er vor, aber Fabi lenkte einen Schuß aus 5m reaktionsschnell an den Querbalken (19.). Rouvens 25m-Hammer zum 2:0 (26.) und Jesses Schlenzer aus 20m genau in den Winkel zum 3:0 (36.) krönten eine bis dahin überzeugende Darbietung. Man muß allerdings anerkennen, daß sich der SV 03 nie aufgab und nach dem Seitenwechsel nochmal alles in die Waagschale warf. Nach 2 Pfosten- und Lattentreffern hatte sich der 1:3-Anschlußtreffer der Tübinger förmlich angekündigt (44.). Das Momentum war jetzt auf Seiten des SV 03. Rouven hatte nach Traumpaß von Jesse zwar das 4. Tor auf dem Fuß, aber insgesamt war der SV 03 jetzt deutlich besser und auch mental stärker. Zwar fiel das 2:3 aus unserer Sicht nach einer Abseitsposition, aber wir waren zuvor viel zu weit aufgerückt und mußten bei den Tübinger Kontern dem hohen Tempo Tribut zollen (57.). Da wir die Führung trotzdem bis 2 Minuten vor dem Schlußpfiff festhielten, ist es umso ärgerlicher, dann noch zwei Gegentreffer zu kassieren, auch wenn sich unser Abwehr-Bollwerk Mario zuvor verletzte und dem 3:3 ein Foul an Flo Remmler vorausging, welches der Schiri jedoch nicht ahndete (79.). Ein Unentschieden wäre heute gerecht gewesen, aber Tübingen traf in der Nachspielzeit noch zum 3:4 (80.+2) - so hart kann Fußball sein. Der SV 03 hat heute gezeigt, was mit unbändigem Willen möglich ist.

Torschützenliste nach dem 2. Spieltag: Moritz Batte (3), Mario Buchta, Rouven Seyboldt, Jesse Lechner (je 1)

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tim Sailer, Mario Buchta, Severin Freund, Nick Kienle, Jakob Hölle, Felix Lock, Malte Hanisch, Rouven Seyboldt, Jesse Lechner, Florian Remmler, Moritz Batte, Efthimios Siderakis, Paul Schöttke, Florian Reichert

 

 

C-Jugend:

SGM Ammertal – TSV Betzingen II  0:6 (0:3)

Nachdem wir zum Saisonstart letzte Woche noch spielfrei hatten, begrüßten wir am 2. Spieltag den TSV Betzingen II bei uns in der Au. Bei herrlichem Spätsommer-Wetter waren wir zunächst das offensivere Team. Felix hatte die Führung auf dem Fuß, stand jedoch beim Paß von Lion klar im Abseits (2.). Danach wachte Betzingen auf und schnürte uns in der eigenen Hälfte ein. Durch eine Bogenlampe von der linken Strafraumgrenze gerieten wir etwas unglücklich in Rückstand (10.), waren danach aber völlig von der Rolle. Betzingen erhöhte den Druck und kam folgerichtig noch vor der Pause zu zwei weiteren Treffern (17.+23.). Leider verletzte sich auch noch unser etatmäßiger Keeper Florian, so daß Felix nun als Ersatz-Keeper zwischen den Pfosten stand. Er bewahrte uns mit einigen tollen Paraden vor einem höheren Rückstand. Leider blieb uns auch im zweiten Abschnitt der Ehrentreffer verwehrt. Nach Paß von Joni kam Lion frei zum Abschluß, die Kugel zischte jedoch links am Kasten vorbei (39.). Stattdessen erhöhte Betzingen noch auf 0:6, wenngleich der fünfte Treffer aus klarer Abseitsposition zustande kam. Der unermüdlich rackernde Lion hätte ein Tor verdient gehabt, verzog aber freistehend aus halbrechter Position (65.). Uns fehlte über die gesamte Partie die Ruhe bei eigenem Ballbesitz, so daß wir kaum aus der eigenen Hälfte herauskamen. Die Niederlage sollte uns aber nicht aus der Bahn werfen, schließlich war es das erste Pflichtspiel in der neuen Formation.

Es spielten: Florian Meyer, Franz Mussi, Luca Kienle, Luca Höckh, Felix Beeh, David Hechler, Nico Gladen, Marco Bizenberger, Jonathan Batte, Jan Kraus, Gabriel Knödler, Lion Rittsteiger, Lennart Bühler

 

D-Jugend:

SGM Ammertal - TSG Reutlingen III   1:4 (0:2)

 

E-Jugend:

TSV Dettingen / Rottenburg - SGM Ammertal  0:9

 

Zum Seitenanfang

Rückblick VR-Talentiade-Cup - 14.09.2019

Der ASV Pfäffingen war dieses Jahr einer von fünf Ausrichtern des Vorrundenturniers zum VR-Talentiade-Cup 2019 der D-Junioren im Bezirk Alb. Bei herrlichem Fußballwetter startete das Turnier pünktlich um 10:00 Uhr. Leider nur mit 13 anstatt der gemeldeten 15 Mannschaften; zwei Mannschaften sind unentschuldigt nicht erschienen. Nach spannenden Spielen gewann schlussendlich der SV Bühl das Turnier mit 4:3 gegen die SGM Mössingen/Belsen, nach Elfmeterschießen.

Im Spiel um Platz 3 setzte sich der Favorit FC Rottenburg gegen den SV Hirrlingen/Eichenberg klar mit 3:0 durch. Alle 4 Mannschaften sind dadurch für das Endturnier auf Bezirksebene am 3. Oktober 2019 in Tübingen qualifiziert. Bei der Siegerehrung überreichte Marco Salzbrunn, Vorstand der Volksbank Ammerbuch, den glücklichen Gewinnern den Pokal.

Der ASV Pfäffingen bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern, dem DRK Ammerbuch sowie dem Württembergischer Fußball-Verband, der Volksbank Ammerbuch und dem Garten- und Landschaftsbau Storz für die Unterstützung.

     

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 14./15.09.2019

 

SGM SV Hirrlingen II/​SV Hemmendorf – SG Poltringen/Pfäffingen I                                      1:1 (0:0)

Das Lattenkreuz war im Wege: In einem in der ersten Halbzeit ausgeglichenen Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, passten wir uns leider dem schwachen Niveau des Gastgebers an. Das Spiel war geprägt von vielen Ballverlusten und letztem fehlenden Einsatzwillen unserer Seite. Entsprechend war auch die Halbzeitansprache des Trainers. Mit frischem Wind aus der Pause machten wir Druck und kamen in den ersten Minuten auch zu guten Chancen, alle wurden leichtfertig vergeben. Wir waren zu diesem Zeitpunkt die bedeutend aktivere Mannschaft und so belohnten wir uns auch durch das 0:1 durch Timo P. Nur ein paar Minuten später war es ebenfalls Timo, welcher einen Abschlag unseres Torwartes direkt volley Richtung Tor schoss und es leider ganz knapp verfehlte. Das wäre die Vorentscheidung gewesen, aber wie in den letzten Wochen stand das Glück nicht auf unserer Seite. Der Gastgeber erzielte durch einen Weitschuss den Ausgleich. Kurz vor Schluss scheiterte abermals Timo einschussbereit am Lattenkreuz, auch den Nachschuss konnte Luis P. nicht im Tor unterbringen.

 

Unsere 2. Mannschaft hatte spielfrei.

 

Jugendfußball:

 

B-Jugend:

SGM Ammertal – SGM Entringen/Altingen                                                                                         3:0 (1:0)

Unsere neu zusammengestellte B-Jugend sorgte zum Saison-Auftakt für ein erstes Ausrufezeichen. Im 4-4-2 klappte das Umschaltspiel nach Balleroberung prima, vor allem unsere  bärenstarken Innenverteidiger Mario und Severin leiteten immer wieder schnelle Tempo-Gegenstöße ein. Auf den Außenverteidiger-Positionen boten Frieder und Tom eine nahezu fehlerfreie Partie, im Zentrum machten wir die Räume eng, so daß Entringen nur bei Standards gefährlich wurde, die Fabi jedoch allesamt entschärfte. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Zählbares aus unseren Chancen heraussprang. Jesse traf aus zentraler Position nur die Latten-Unterkante (8.), bevor unser Torjäger Momo mühelos an seine Leistungen der vergangenen C-Jugend-Saison anknüpfte und nach Assist von Flo seinen ersten Treffer markierte (13.). Malte und Rouven ließen hochkarätige Chancen liegen, so daß es bis zum Pausentee beim 1:0 blieb. Ein kurioser Treffer sorgte zu Beginn des zweiten Abschnitts für die Vorentscheidung: Frieders Flanke von links landete bei Mario, dessen Bogenlampe der Entringer Keeper unterschätzte und zur Verwunderung aller passieren ließ (50.). Für die endgültige Entscheidung sorgte wiederum Momo, der aus halbrechter Position die Kugel punktgenau ins linke Kreuzeck nagelte (56.). Der Sieg war am Ende auch in der Höhe verdient, weil wir eine Unmenge an Chancen generierten und Entringen über die gesamte Distanz nicht zur Entfaltung kommen ließen. Gut gemacht Jungs, auf dieser Leistung können wir aufbauen!

Torschützenliste nach dem 1. Spieltag: Moritz Batte (2), Mario Buchta (1)

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tim Sailer, Mario Buchta, Severin Freund, Nick Kienle, Florian Schmelz, Malte Hanisch, Rouven Seyboldt, Jesse Lechner, Florian Remmler, Moritz Batte, Efthimios Siderakis, Tom Armbruster, Frieder Göhlich

 

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 07./08.09.2019

 

SG Poltringen / Pfäffingen I - TGV Entringen I                                                                                2:3 (1:1)

Derbytime, tolles Fußballwetter, Heimsieg und ein atemberaubendes Spiel. Dies alles traf letzten Sonntag leider nicht zu. Das Positive, bei Dauerregen fanden sich doch um die 120 Zuschauer auf dem Sportgelände ein. Zum Spielgeschehen: Keine 4 Minuten nach Spielstart zappelte der Spielball schon in unserem Netz, weil wir einfach von Beginn an noch nicht auf dem Platz standen. Wie die Woche zuvor beherrschten wir in der Folgezeit die Partie, hatten mehrere gute Chancen, incl. Pfosten- und Lattenschüsse. So fiel in der 37. Minute auch der verdiente Ausgleich durch Timo P., nach genialem Zuspiel von Marcel S. Bis zur 60. Minute das gleiche Bild, wir machten das Spiel, Entringen reagierte nur und kam gelegentlich zu Vorstößen. Zu diesem Zeitpunkt waren wir nicht clever genug das Spiel für uns zu entscheiden. Nach der Halbzeit knüpften wir an der guten Leistung an, allerdings war Entringen bei Entlastungsangriffe immer gefährlich. So gab es in der 60. Minute einen unnötigen Freistoß gegen uns, welchen der TGV Spezialist Emre aus 18 m in die „Torwartecke“ versenkte. Zu dieser Phase spielten wir zu offensiv und fingen in der 70. Minute sogar noch den Treffer zum 1:3. Als in der 80. Minute Timo P. den Anschlusstreffer schoss, keimte nochmals Hoffnung auf. In der 90.Minute hatte Time P. die letzte Chance des Spiels. Der Freistoß prallte gegen die Latte, anschließend beendete der gut leitende Schiedsrichter die Partie.

Fazit: 4 Spiele – 3 Punkte, zu wenig für unsere Ansprüche. Nächste Woche in Hemmendorf muss die Wende kommen, um nicht den Anschluss in der Tabelle zu verlieren.

 

SG Poltringen / Pfäffingen II - TGV Entringen II                                                                              1:1 (0:1)

Beim ersten Heimspiel der Saison kam Entringen bedeutend besser ins Spiel. Zu viele Abspielfehler und Ballverluste unserer Seite nahm der Gegner gerne an. So fiel in der 30. Minute auch der verdiente Führungstreffer für den TGV, welcher durch ein konsequentes Klären vermeidbar gewesen wäre. In der 2. Halbzeit kamen wir besser aus der Kabine und hatten in der 50. Minute die erste Chance des gesamten Spieles durch Louis W, der leider vergab. In der 68. Minute wurde Sven S. im Strafraum gefault, den fälligen Strafstoß vollendete Dominik K. souverän.

Fazit: Glücklicher Punktgewinn, aber weiterhin ungeschlagen und Tabellenplatz 4.

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 31.08./01.09.2019

 

TSV Gomaringen I - SG Poltringen / Pfäffingen I                                                                           1:0 (0:0)

Dass in Gomaringen nicht beim Spazieren gehen die 3 Punkte mitgenommen werden können, war jedem Spieler im Vorfeld klar. So gingen wir auch konzentriert in die Partie. Die Heimmannschaft begann sehr druckvoll, doch wir setzten immer wieder Nadelstiche. So war es in der 7. Minute Paddy W. welcher sich toll durchsetzte, aber mit dem Außenrist am Tor vorbei schoss. In den letzten 15 Minuten vor der Halbzeit ließen Timo P., Paddy W., Dustin E. sowie nochmals der immer agile Paddy W. beste Torchancen liegen, die Führung wäre verdient gewesen.  

Auch die 2. Halbzeit war von beiden Mannschaften intensiv geführt, Brisanz in jeder Minute.

In der 63.Minute verloren wir in der Vorwärtsbewegung allerdings den entscheidenden Ball. Der Gegner spielte daraufhin einen schnellen und schön vorgetragenen Konter über mehrere Stationen und überlief unsere Abwehrreihe. Schluss endlich stand nach einer Flanke der jahrelange Goalgetter aus Gomaringen, Tim Falkenburger, am langen Pfosten gold richtig und drückte die Kugel über die Linie. Weitere gute Tormöglichkeiten von unserer Seite blieben an diesem Tag leider erfolglos und so fuhren wir enttäuscht, mit 0 Punkten, wieder nach Hause.

Die Einstellung unserer Truppe hat gepasst und so können wir trotz 2 Niederlagen in Folge Entringen am kommenden Sonntag ruhig kommen lassen.  

 

TSV Gomaringen II - SG Poltringen / Pfäffingen II                                                                      1:1  (1:1)

Parallel zum Spiel aus der Vorwoche in Weiler, lagen wir bereits nach 2 Minuten mit 1:0 hinten. Durch einen toll vorgetragen Angriff über Tim W. zu seinem Bruder Louis fiel keine 3 Minuten später der Ausgleich. Wir waren über weite Strecken des Spieles die überlegene Mannschaften mit mehreren guten Torchancen, die Torbilanz konnte allerdings nicht verbessert werden.

Zum Seitenanfang

Rückblick Fußball vom Wochenende 24./25.08.2019

 

SV Weiler I - SG Poltringen/Pfäffingen I                                                                                        3:0 (2:0)

Verdiente Niederlage in Weiler. Vielleicht hatten einige Spieler schon vor dem Spiel die 3 Punkte in der Tasche, oder eine durchzechte Nacht, aber der Schuss ging kräftig nach hinten los. Als nach 5 Minuten Paddy W. die erste sehr gute Chance des Spiels hatte, dachten viele Zuschauer, dass das Team an der guten Leistung der Vorwoche anknüpfen würde. Leider sah sich jeder getäuscht. Nahezu kein Spieler zeigte an diesem Nachmittag Normalform, nicht gut vorgetragene Angriffe, kaum Torchancen, dazu kam ein Eigentor sowie ein verschossener Elfmeter. Das alles passte dann auch an diesem Tag zusammen, wenn`s nicht läuft, läuft`s nicht. Abhaken und nach vorne schauen.

Fakt ist, dass nächsten Sonntag in Gomaringen eine bedeutende Leistungssteigerung her muss, sonst gehen wir dort gnadenlos unter.

 

SV Weiler II/SV Wendelsheim II - SG Poltringen/Pfäffingen II                                            1:5 (1:2)

Verdienter Erfolg in Weiler. Wohl stand es bereits nach einer Spielminute 1:0 für den Gastgeber, aber davon ließen sich unsere Spieler nicht beirren. In der 12. Minute bereits der Ausgleich durch einen wunderbaren Kopfballtreffer eines Weiler Abwehrspielers, nach Eckball von Alex B. Weitere sehr gut vorgetragene Spielzüge folgten und so war es dann in der 18. Minute Jonas G., welcher durch einen schönen Drehschuss, den Ball unhaltbar zum 1:2 in die rechte Ecke schlenzte. Weiler kam danach besser ins Spiel, ohne aber klare Torchancen zu haben. Nach der Pause legten wir gleich wieder mächtig los und erzielten durch Alex L., nach schöner Kombination über Tim W. und Louis W, das 1:3 für unsere Farben. Weiler spielte anschließend munter mit und hatte zwischendurch auch beste Chancen den Spielstand zu verändern, aber unser starker Torwart Dennis R. vereitelte mit besten Paraden Torschüsse und Kopfbälle aus kürzester Distanz. 15 Minuten vor Spielende machte Tim W., nach Flanke von Alex B., sowie Shaggy, nach Zuspiel von Sven S., den 1:5 Erfolg in Weiler klar.

Zum Seitenanfang

Rückblick Fussball vom Wochenende 17./18.08.2019

 

TSV Hagelloch I – SG Poltringen/Pfäffingen I    1:6

Zu einem völlig verdienten Sieg beim Aufsteiger TSV Hagelloch kam unsere erste Mannschaft. Die klare Marschroute des Trainers wurde befolgt und wie machten von der 1. Minute an Druck. Bereits in der 5.Minute das 0:1 durch Paddy W. durch einen flachen Distanzschuss aus 16 Meter. Hagelloch spielte wohl gefällig im Mittelfeld, war aber immer wieder durch unsere schnellen Vorstöße überfordert. In der 35.Minute tankte sich Alex N. durch die Abwehrreihen durch, umkurvte noch den Torwart und schoss zum 0:2 ab. Keine 3 Minuten später erhöhte Paddy W auf 0:3, sowie kurz vor der Halbzeit mit einem schönen Kopffalltreffer gar auf 0:4. Die Freude bei Paddy war natürlich groß, denn ein Hattrick schießt man nicht alle Tage – Gratulation. In der 2. Halbzeit versuchte Hagelloch nochmals ran zu kommen, setzte mehr dagegen und kam auch zu Tormöglichkeiten, allerdings standen wir Sattelfest in der Abwehr und hatten durch Ingo auch einen gut aufgelegten Keeper zwischen den Pfosten. Den Anschlusstreffer in der 63.Minute darf man als Gastgeschenk betiteln. Unser Neuzugang Dustin E. sowie nochmals Alex N. erzielten in den letzten 20 Minuten weitere Tore zum ungefährdeten Auswärtssieg.

 

TSV Hagelloch II/ SV Unterjesingen II – SG Poltringen/Pfäffingen II    4:4

Mit dem klaren Ziel im ersten Spiel 3 Punkte aus Hagelloch zu entführen wurde es leider nichts.

Es fing gut an als in der der 10 Minute Ruben G. den Ball vor dem Torwart weg luchste und quer auf Luis N. spielte, welcher den Ball nur noch über die Linie schieben musste. Weitere gute Chancen in der 20. und 25.Minute gingen knapp am Tor vorbei. Kurz danach erhöhte Alex B. mit einem tollen Freistoßtor auf 0:2. Nahezu in der gleichen Spielminute fiel der 1:2 Anschlusstreffer durch eine Unachtsamkeit in unseren Reihen. Wir ließen uns aber nicht aus der Ruhe bringen und spielten weiterhin nach vorne, wiederum Ruben, Alex B. sowie Alex L. hatten Tormöglichkeiten vor der Pause den Spielstand zu erhöhen, die Kugel verfehlte allerdings jeweils das Tor. Durch ein Eigentor in der 50.Minute stand es 1:3 und wir waren auf dem guten Wege, das Ziel zu erreichen. Hagelloch war ab diesem Zeitpunkt allerdings präsenter und verkürzte auf 2:3. In einer turbulenten Schlussphase schoss Luis L. das 2:4, bevor der Gastgeber in der 88. und 91. Minute zum glücklichen Ausgleich kam.

Schade, aber mit der gezeigten Leistung kann man positiv nach vorne schauen.  

Zum Seitenanfang

Infos und Spielpläne zur Saison 2019/2020 auf Fussball.de

 

Aktive:

Kreisliga A3: SGM Poltringen / Pfäffingen I
Kreisliga B8: SGM Poltringen / Pfäffingen II

 

Die Spielpläne für unsere Jugend-Mannschaften für die Saison 2019 / 2020 folgen in Kürze.

Zum Seitenanfang

VR-Talentiade-Cup 2019 - Bezirks-Vorrunde D-Jugend

Am Samstag, den 14. September 2019, findet auf dem Pfäffinger Sportgelände die Turnierserie des VR-Talentiade-Cup‘s 2019 statt.

 

Um was geht es dabei?

In Zusammenarbeit aller drei Fußballverbände Baden-Württembergs finden erst auf Kreis-, dann auf Bezirks- und zum Schluss auf Landesebene Turniere der D-Jugendmannschaften statt. Dabei geht es v.a. um die Sichtung von Top-Talenten. Wird ein Talent entdeckt, kann dieses gezielt gefördert und unterstützt werden.

Turnierablauf in Pfäffingen:

Beginn des Turniers ist um 10:00 Uhr; die abschließende Siegerehrung ist für 16:00 Uhr geplant. Insgesamt werden 16 Mannschaften teilnehmen, die in einem festgelegten Turnierplan eine Vielzahl von Spielen austragen.

 

Wer am Samstag verhindert ist oder es nicht rechtzeitig zum Turnier schafft, kann per Live-Ticker die Spiele verfolgen:

Live-Ticker: VR-Talentiade-Cup 2019 - Vorrunde

Wer ist die Zielgruppe?

Im Vordergrund stehen natürlich die D-Jugend-Spieler/innen sowie deren Eltern, Freunde und Bekannte. Doch was wäre ein Turnier ohne interessierte Zuschauer? Vorbeischauen und Zuschauen kann jeder!

Umrahmung:

Ein perfektes Turnier besteht nicht nur aus einem organisierten, sportlichen Ablauf, auch die kulinarische Versorgung darf nicht fehlen. Hierfür sorgt der ASV bestens!

 

Die VR-Talentiade wird auf Verbandsebene Baden-Württemberg durch die Volks- und Raiffeisenbanken unterstützt. Der ASV Pfäffingen erhält zusätzliche Unterstützung durch den Garten- und Landschaftsbau Storz!
Vielen herzlichen Dank!

 

Für weitere Detailinformationen verweisen wir gerne auf die offizielle Homepage:
https://www.vr-talentiade.de/sport/fussball

Zum Seitenanfang

Rückblick Pfaffenbergpokalturnier 2019 – Der Pokal geht an den Gastgeber!

Was will man mehr? – Optimales Fußballwetter über alle fünf Turniertage, perfekte Örtlichkeit und eine gelungene, sportliche Organisation.

Seit letztem Mittwoch wurde im Rahmen des Vorbereitungsturniers Mannschaftskonstellationen getestet und erste Kräfte gemessen. Die teilnehmenden Mannschaften zeigten schon mal ihre Stärken und machten für die kommende Saison auf sich aufmerksam. Und nicht nur die Mannschaften rund um den Pfaffenberg waren nach Pfäffingen gekommen, jede Menge Fans und Zuschauer folgten ihnen. Gemütlich und direkt am Spielfeld konnte die obligatorische Rote Wurst verspeist und ein erfrischendes Getränk genossen werden.

Nach den letzten Entscheidungsspielen konnte am Sonntag unsere SG Poltringen/Pfäffingen, in einem packenden Endspiel, das Turnier für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg!

 

Platz 1: SG Poltringen / Pfäffingen

Platz 2: SV Wendelsheim

Platz 3: SV Wurmlingen

Platz 4: TGV Entringen

Platz 5: SV Unterjesingen

Platz 6: SV Oberndorf

 

Bereits samstags wurde das AH-Turnier abgeschlossen und folgende Siegerliste aufgestellt:

Platz 1: SV Wendelsheim

Platz 2: SV Poltringen

Platz 3: SV Wurmlingen

Platz 4: SV Oberndorf

Platz 5: SG Pfäffingen / Entringen

Platz 6: SV Unterjesingen

 

Der ASV Pfäffingen bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften, bei allen Gästen und Fans, bei der Turnierleitung und bei allen Helferinnen und Helfern!

Vielen Dank auch an unseren Vereinssponsoren Friseursalon S1, Glaserei und Fensterbau Stoll, Micki Sport Rottenburg, Autohaus Asch, Ixium und Uhlsport.

Zum Seitenanfang

C-Jugend 14. Frucade-Cup in Weiler 19.07.2019

Mit dem 2. Platz beim diesjährigen Frucade-Cup setzten unsere Jungs ein dickes Ausrufezeichen gegen teilweise höherklassig spielende Gegner. Die 3 Vorrungen-Partien wurden auf Kleinfeld über jeweils 13min gespielt. Gegen Rot-Weiß Ebingen mussten wir gleich hellwach sein: Nick verhinderte die Ebinger Führung, bevor wir nach schöner Vorarbeit von Momo durch ein Eigentor der Ebinger mit 1:0 in Führung gingen und mit Flos 2:0 nach Paß von Malte für einen gelungenen Auftakt sorgten. Kaum war die zweite Partie gegen die SGM Eichenberg I angepfiffen, lagen wir auch schon in Führung: Flo schoß aus spitzem Winkel, der Eichenberger Keeper ließ prallen und Momo stand dort, wo ein Stürmer stehen muß und staubte zum 1:0 ab. Wir fühlten uns offenbar zu sicher, anders kann man unsere nun folgende Schläfrigkeit nicht erklären. Fabi hielt nach 5 Minuten die Führung zwar noch fest, aber der Ausgleich der Eichenberger in der 9. Minute hatte sich angekündigt. Wir waren nicht nah genug am Mann und schlugen die Bälle nur noch aus der Abwehr heraus, ohne zu eigenen Angriffen zu kommen. Am Ende konnten wir froh sein, wenigstens 1 Punkt mitgenommen zu haben. Somit wurde die letzte Vorrunden-Partie gegen den VfB Bodelshausen eine zittrige Angelegenheit, denn wir brauchten ein Unentschieden, um weiterzukommen. An Chancen mangelte es nicht, alleine Momo ließ drei 100%ige liegen. Der Bodelshausener Keeper lief zu Höchstform auf, und nach 7 Minuten hätte der erste Angriff auf unser Tor fast zum 0:1-Rückstand geführt. Aber es gab doch noch die Erlösung für unsere Farben: Luca-Marten fand über rechts die Lücke und paßte auf Flo am langen Pfosten, der nur noch den Schlappen hinhalten mußte. Mit dem 1:0-Sieg zogen wir gegen den SV Zimmern ins Halbfinale ein. Spielerisch auf hohem Niveau von beiden Seiten geführt, zeigte diese Partie, wozu wir gegen starke Gegner fähig sind. Es war ein 0:0 der besseren Art gegen die gefühlt beste Mannschaft des Turniers. So aber mußte ein Elfmeterschiessen entscheiden, bei dem wir durch Fabis tolle Parade und die Treffer von Momo, Malte und Kreller mit 3:1 das glücklichere Ende auf unserer Seite hatten. Im Finale gegen den zu Beginn furios aufspielenden TSV Boll hatten wir viel zu viel Respekt. Nach einem Pfostentreffer und dem 0:1 in der 2. Minute wurde unserem Anhang Angst und Bange, aber wir gestalteten die Partie in der Folge ausgeglichen und hatten Pech, als Momo frei vor dem Tor am Keeper hängenblieb. Es wäre durchaus mehr drin gewesen, aber wir konnten am Ende erhobenen Hauptes den Heinweg antreten. Der Frucade-Cup war ein gelungener Schlußpunkt unter eine beeindruckende Saison unserer Jungs. Wir bedanken uns bei unseren Trainern Robin Seibold, Alois Sailer und Uwe Hartmaier für die engagierte Arbeit und bei unseren Zuschauern für die tolle Unterstützung.

Es spielten: Fabian Hartmaier, Tom Armbruster, Malte Hanisch, Nick Kienle, Luca-Marten Krell, Efthimios Siderakis, Florian Remmler, Franz Mussi, Moritz Batte, Felix Beeh

Fabi sicherte uns mit seinem gehaltenen Elfmeter den Finaleinzug

Zum Seitenanfang

Fußballnationalspieler besucht die SG Poltringen / Pfäffingen

Ein ganz besonderes Erlebnis hatten die Kicker der 1. und 2. Mannschaft der SG vergangenen Samstag.

Im Rahmen des Sportwochenendes wurde ein öffentliches Training auf dem Pfäffinger Sportgelände absolviert. Zum Trainingsende hin, dann das Highlight:

Thilo Kehrer, deutscher Nationalmannschaftsspieler und Stammspieler bei Paris St. Germain stand mit auf dem Platz.

Er war auf Heimatbesuch in Pfäffingen. Thilo zeigte sich als sympathischer, junger Mann, der für einen regen Austausch offen war. So konnten Fragen gestellt, Trikots unterschrieben und zahlreiche Erinnerungsfotos geschossen werden. Auch erzählte Thilo einige Anekdoten aus seinem Leben als Profifußballer. Sogar für einen Ballwechsel mit kickenden Jungs auf Sportplatz hatte Thilo nach seiner eigenen Trainingseinheit mit seinem Personal Trainer Zeit.

Wir danken Thilo für seinen Besuch und wünschen ihm für die kommende Saison viel Erfolg!

Zum Seitenanfang

C-Jugend 22. Jugendfussballturnier Entringen 05.07.2019

Wie schon letzte Woche in Bühl wurde auch in Entringen nur ein kleines Mini-Turnier mit 3 Mannschaften ausgetragen. Gespielt wurden 15min auf Kleinfeld mit 5 Feldspielern sowie Torwart. Die erste Partie gegen den TGV Entringen war eine klare Angelegenheit für unsere Jungs. Malte und Doppelpacker Momo schossen sich warm und sorgten mit dem 3:0 für einen vielversprechenden Auftakt. Gegen den TSV Dettingen / Erms war es dagegen eine schwierigere Angelegenheit. Nachdem Malte die Kugel aus kurzer Distanz über den Kasten säbelte, passten wir nach einem langen Ball der Dettinger aus der eigenen Hälfte nicht auf und kassierten völlig unnötig das 0:1. Danach hatten Momo, Nick und abermals Malte den Ausgleich auf dem Schlappen, konnten die Niederlage aber nicht verhindern. Im Rückspiel präsentierte sich Entringen wie ausgewechselt. Fabi hielt uns bei einer Klasse-Parade mit der linken Pranke im Spiel, während Toms Granate auf der anderen Seite vom Entringer Keeper entschärft wurde. Trotz mehrerer Hochkaräter versagten uns die Nerven im Abschluß, so daß es am Ende beim 0:0 blieb. Gegen den späteren verdienten Turnier-Sieger Dettingen / Erms wollten wir nochmal ein Achtungszeichen setzen, uns fehlte nun aber die körperliche Frische bei hochsommerlichen Temperaturen. Dettingen spielte uns förmlich an die Wand, hatte bei einem Lattentreffer Pech im Abschluß und scheiterte am gut aufgelegten Fabi, der per Fußabwehr klärte. Trotzdem hätte es für uns Sekunden vor Schluß fast noch zum Sieg gereicht, als Flo einen Zuckerpaß in die Gasse auf Momo spielte, der leider ganz knapp scheiterte. Mit einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage wurden wir am Ende Zweiter und nahmen einen schönen Pokal mit nach Hause.

Es spielten:

Hintere Reihe v.l. Luca-Marten Krell, Moritz Batte, Florian Remmler, Malte Hanisch, Tom Armbruster, Jakob Hölle Vordere Reihe v.l. Tim Sailer, Fabian Hartmaier, Nick Kienle (nicht abgebildet: Felix Beeh)

Zum Seitenanfang